November 2019

Die Waldviertler Marktgemeinde gewann den Projektbewerb der NÖ Dorf- und Stadterneuerung.
Ein neues Fördersystem und Ausgleichszahlungen sollen burgenländischen Gemeinden mehr Planungssicherheit bringen.
Die oberösterreichische Landesrätin Birgit Gerstorfer hatte ein Modell vorgeschlagen, wie Ausgaben ersetzt werden können.
In Kärnten will man mit gesundem Essen die heimische Landwirtschaft und regionale Produkte vor den Vorhang holen.
Hilde Gaggl wurde nach ihrer ersten Amtszeit als Bürgermeisterin von Krumpendorf abgewählt, startete dann aber nocheinmal voll durch.
Eine Veranstaltung in der Steiermark zeigt, was für eine gewünschte Gemeindeentwicklung nötig ist.
In Tirol gibt es neue Regeln für Hunde und ihre Besitzer.
Oberösterreichische Gemeinden bekommen mehr Spielraum, um einen modernen Dienstleistungsbetrieb mit gut ausgebildetem Personal zu führen.
In einer Kategorie konnte die Burgenländische Landesregierung für das Jahr 2019 keinen Preis vergeben.
Wer im ländlichen Raum wohnen bleibt oder sich dort ansiedelt, wird jetzt vom Land Niederösterreich unterstützt.
14 niederösterreichische Gemeinden und die Stadt Wien wollen die Kulturlandschaft und die Artenvielfalt erhalten.
Der Kärntner Abfallanalyse-Bericht zeigt, dass mehr Bewusstsein über Vermeidung, Trennung und Verwertung von Abfällen nötig ist.
In Oberösterreich will man mit einer neuen Raumordnung dem Flächenfraß den Kampf ansagen.
In Salzburg wurden gegen zwei Gemeindechefs Verfahren wegen Übertretung des Pflegegesetzes eingeleitet.
Im Burgenland will man das bestehende Mikro-ÖV-System verstärken.