Land & Leute / International


In dieser Rubrik wagen wir einen Blick über die österreichischen Grenzen hinaus und in die kommunale Arbeit in anderen Ländern. Dabei entdecken wir immer wieder schöne Musterbeispiele, aber auch sehr kuriose Gegebenheiten. Eines bestätigt aber praktisch jeder Beitrag: Die Gemeindearbeit ist immer bürgernah und vielleicht gerade deshalb so vielfältig wie das Leben der Bürger selbst. Unsere Beispiele zum internationalen Leben in den Gemeinden, können dabei aus den USA, aus Europa, aus dem Nahen Osten oder aus Afrika kommen – die einzige Grundvoraussetzung ist eine große Portion Bürgernähe.


Februar 2019

Bürgermeister Hannes Pressl berichtet über eine besondere Gemeindebund-Reise.
Die zunehmende Zentralisierung Frankreichs ist einer der Auslöser für die Proteste der "Gelbwesten".

Januar 2019

„Ja! Natürlich“ wurde beim Energy Globe World Award für "Green Packaging“ prämiert.
Bürgermeister, die in den Landtag gewählt wurden, wurden durch neue Funktionäre ersetzt.
In den USA machte ein ehemaliger Häftling eine steile Karriere.
Eine Tagung in Linz soll über die Chancen und Möglichkeiten der „Agenda 2030“ informieren.
Wie eine malerische sizilianische Gemeinde neue Einwohner finden will.

Dezember 2018

Um die sozialen Unruhen unter Kontrolle zu bekommen, will der französische Präsident die Gemeindechefs stärker einbinden.
In einer Gemeinde im US-Bundesstaat Colorado war es fast hundert Jahre lang verboten, Schneebälle zu werfen.

Oktober 2018

Zandile Gumed aus dem südafrikanischen Durban und Daviz Simango aus Beira in Mozambique wurden für ihre Führungsstärke ausgezeichnet.

Juli 2018

Bei der Konferenz des Rates der Gemeinden und Regionen Europas rief Nobelpreisträgerin Rigoberta Menchú zu gegenseitigem Respekt auf.


Mai 2018

... nicht im Ganzen, sondern auch was die Stärke der kommunalen Ebene angeht.

Der Stadtchef von Thessaloniki wurde bei einer Gedenkfeier verletzt.

Mit einer „Amazon-Steuer“ soll Obdachlosen geholfen werden.


September 2017

In London steckt ein 250 Meter langer und 130 Tonnen schwerer Fettberg in einem Abwasserkanal.