WERBUNG
Dieter Egger hat angekündigt, als FPÖ-Landeobmann zurückzutreten und sich auf das Bürgermeisteramt zu konzentrieren. Foto: FPÖ Vorarlberg

FPÖ siegt in Hohenems, ÖVP in Bludenz

21. Dezember 2015
Der Vorarlberger FPÖ- Landesobmann Dieter Egger hat die Wiederholung der Bürgermeisterstichwahl in der Stadt Hohenems mit 55,75 Prozent der Stimmen deutlich gewonnen. Amtsinhaber Richard Amann von der ÖVP erreichte 44,25 Prozent und kündigte bereits seinen Rückzug aus der Politik an. In Bludenz setzte sich ÖVP-Amtsinhaber Josef "Mandi" Katzenmayer durch.





Die Stichwahl im März hatte Amann mit einem knappen Vorsprung von 121 Stimmen gewonnen. Die Wahlwiederholung war nach einem Erkenntnis des Verfassungsgerichtshofs notwendig geworden, da bei der Stichwahl Unregelmäßigkeiten bei den Wahlkarten festgestellt worden waren.

Kein Machtwechsel in Bludenz



Die Stadt Bludenz, in der ebenfalls die Wahl wiederholt werden musste, bleibt schwarz. Amtsinhaber und ÖVP-Kandidat Josef "Mandi" Katzenmayer gewann die Stichwahl-Wiederholung mit 566 Stimmen Vorsprung gegen SPÖ-Herausforderer Mario Leiter. Damit gelang der SPÖ die Rückeroberung der ehemals roten Bastion erneut nicht. Auf Katzenmayer entfielen in der vom Verfassungsgerichthof angeordneten Wahlwiederholung 3.389 der Stimmen (54,56 Prozent). Leiter erteilten 2.823 Wähler ihre Zustimmung (45,4 Prozent). Obwohl die Bludenzer heuer bereits zum dritten Mal zur Urne schreiten mussten, nahmen 60,42 Prozent der Wahlberechtigten teil. Die Stichwahl war im März auch in Bludenz sehr knapp ausgegangen: Leiter unterlag damals Katzenmayer nur um 27 Stimmen.