Der Hermann-Gmeiner-Park in Dornbirn soll attraktiver werden.
Foto: www.dornbirn.at

Spiel- und Freiräume für Kinder und Jugendliche

14. März 2016
Das Land Vorarlberg und Gemeinden investieren in kindgerechte Spiel- und Freiräume. Vor kurzem hat die Landesregierung für mehrere Projekte erneut Beiträge in Gesamthöhe von fast 250.000 Euro zugesichert. Die bewilligten Landesbeiträge fließen in drei Spielplatzprojekte und in die Erstellung eines weiteren Spielraumkonzepts für die Gemeinden des vorderen Montafons.

Dornbirn ist geplant, den Hermann-Gmeiner-Park im Stadtteil Hatlerdorf durch ein attraktives Spiel- und Freiraumangebot qualitativ aufzuwerten. Eingerichtet wird ein neuer Gerätespielplatz mit Spielturm und Riesenschaukel bzw. -wippe. Daneben soll es einen Niederseilgarten und eine BMX-Bahn geben. Angelegt wird zudem ein öffentlicher „Urban-Gardening-Bereich“ mit Obstbäumen, Beerensträuchern und einem Brunnen. Eine neu zu errichtende Grillstelle soll die Aufenthaltsqualität auch für Erwachsene erhöhen.



Ebenfalls unterstützt werden von Landesseite Spielplatzprojekte in Hard und Altach. In der Marktgemeinde Hard wurde direkt neben der Schäfferhof-Siedlung der öffentlich zugängliche Spielplatz „Am Margarethendamm“ errichtet. Bei der Planung des Platzes haben sich interessierte Eltern und ihre Kinder aktiv eingebracht und im Rahmen von Workshops ihre Anliegen deponiert. Ausgestattet ist der neue Spielplatz mit einem „Kletterwald“, einem Hügel samt Rutsche, Sandspielbereich und einem Trinkbrunnen. Im nordöstlichen Siedlungsgebiet von Altach, konkret im Quartier Bauern, soll auf einer Fläche von rund 600 Quadratmetern ebenfalls ein neuer Spielplatz entstehen. Zentrales Element wird eine Pergola sein, die von einem Sand- und Wasserspielbereich sowie einer "Baustelle" für Kinder umgeben ist. Angelegt wird zudem ein Naschgarten mit Beerensträuchern, zusätzlich gibt es Hängematten und eine Nestschaukel.



Gefördert wird vom Land darüber hinaus das Spielraumkonzept, das die Gemeinden Bartholomäberg, Lorüns, Schruns, Silbertal, St. Anton im Montafon, Stallehr, Tschagguns und Vandans gemeindeübergreifend mit fachlicher Begleitung ausarbeiten.



Die Gesamtinvestitionssumme für die Maßnahmen und Aktivitäten beläuft sich auf mehr als 430.000 Euro.