Foto: www.christof-reich.com

Nächster Stopp: Salzburg

Der jährlich stattfindende Österreichische Gemeindetag geht heuer zum 64. Mal über die Bühne. Gastgeber ist diesmal Salzburg – und in diesem Fall kann man mit Fug und Recht behaupten, dass „der Gemeindetag nach Hause kehrt“. Salzburg war nämlich, was viele nicht mehr wissen, 1948 Schauplatz des allerersten Österreichischen Gemeindetages. Dieser stand damals ganz im Zeichen des Finanzausgleichs und gab den Startschuss für eine bis heute sehr beeindruckende Erfolgsgeschichte der Österreichischen Gemeindetage.


„Wir erfassen voll und ganz die Schwierigkeiten jener Gemeinden und ihrer Bürgermeister, die in einem anderen Besatzungsgebiet tätig sind. Den verschiedenen Freunden in Niederösterreich, im Burgenland und zum Teil auch in Oberösterreich ist die Freizügigkeit und die freie Meinungsäußerung oft genommen. Wir begreifen, dass sie in einer besonders schwierigen Notlage sind, aber das eine können wir ihnen sagen: Wir wollen ihre Freunde sein, wir wollen ihnen jederzeit treu zur Seite stehen in ihrem Kampf. Wir wollen sie dadurch unterstützen, dass wir unserem Staat die ganz besondere Treue zusagen.“ (KOMMUNAL 10/2005, Seite 41)



Wenn man so will, ist das eine der Geburtsstunden der Solidarität zwischen den Gemeinden und ihrer Vertreter. Jedenfalls stand seitdem noch jeder Österreichische Gemeindetag unter diesem beeindruckenden Geist der Solidarität und des „füreinander Einstehens“.



Die 64. Auflage des Gemeindetages wartet wieder mit einem umfangreichen Programm auf. Erstmals wird es im Rahmen des Gemeindetages in der Mozartstadt 2017 auf rund 14.000 m² eine Kommunalmesse geben.


  • Donnerstag, 29. Juni, ab 8.00 Uhr öffnen Gemeindetag und Kommunalmesse ihre Pforten, rund 2500 Bürgermeisterinnen, Bürgermeister und Gemeindemandatare werden pro Tag erwartet. Nach den schon traditionellen Messerundgängen wird die Fachtagung des Gemeindetages um 14.00 Uhr der erste Höhepunkt sein. Dieser erste Tag des Gemeindetages wird mit einem Galaabend ausklingen, an dem die Kulturhochburg Salzburg sich würdig präsentieren wird.

  • Am Freitag, 30. Juni, werden die Gemeindebund-Spitzen wieder eine Riege höchster Vertreter von Bundes- und Landespolitik begrüßen können. Nachdem 2016 aus bekannten Gründen  kein Bundespräsident als Gast nach Klagenfurt kommen konnte, stehen die Chancen gut, dass diese Tradition heuer wieder fortgeführt wird.

    Um 9.30 Uhr beginnt die Haupttagung, im Anschluss daran wird es einen abschließenden Messerundgang geben und gegen 13.00 Uhr werden Gemeindetag und Kommunalmesse enden.



Ab Jänner 2017 ist auf der Gemeindetags-Website gemeindebund.at/gemeindetag die Online-Anmeldung möglich. Und eingedenk der Situation vor dem vergangenen Gemeindetag, als das Anmeldefenster vorzeitig geschlossen werden musste, weil die Kapazitätsgrenze erreicht war:

Bitte so schnell wie möglich anmelden!