Vertreterinnen und Vertreter der Leader-Region Wels Land sowie der Gemeinden Eberstalzell, Dietach und Weibern.
Foto: Land Oberösterreich/Daniel Kauder

Das Auto drei Tage auf Urlaub schicken

23. November 2017
Die Gemeinde Eberstalzell beteiligte sich mit der Aktion „3-Tage Autofrei“ an der Europäischen Mobilitätswoche. 15 Bürgerinnen und Bürger erklärten sich bereit, bei der Aktion mitzumachen und ihr Auto für drei Tage in den Urlaub zu schicken. Die Autoschlüssel wurden beim Gemeindeamt abgegeben. Mit der Aktion gewann man den Gemeindewettbewerb.





Das Feedback der Teilnehmerinnen und Teilnehmer war sehr positiv. Neben dem Klimaschutz war auch die Bewusstseinsbildung für ein Leben ohne Auto ein häufiges Argument für die Teilnahme an dieser Aktion. Die Aktion wurde in Zusammenarbeit mit der Leader-Region Wels-Land organisiert.



Die Gewinner freuten sich über ein E-Bike und Radständer gesponsert von Linz AG, Innovametall und Ziegler Außenanlagen.

Platz 2: Lautlose Mobilitätsparade in Dietach



Die Gemeinde Dietach veranstaltete zum Start der europäischen Mobilitätswoche das „1. Twizy EMobilitätstreffen“. Über 40 E-Mobile veranstalteten eine fast lautlose Mobilitätsparade nach Steyr zum Stadtplatz. Im Anschluss wurde inhaltliches Programm geboten, darunter die spannende Präsentation von Andreas Rieger, der mit einem Tesla in 80 Tagen um die Welt fuhr. Als Abschluss konnten E-Autos von Interessierten getestet werden.

Platz 3: Feierliche Radwegeröffnung in Eberstalzell



Die Gemeinde Weibern lud alle Gemeindebürgerinnen und –bürger zur feierlichen Eröffnung des neuen Geh- und Radweges zwischen Weibern und der Ortschaft Schwarzgrub. Das Rahmenprogramm mit musikalischer Begleitung bot Gratisgetränke für alle, die „autofrei zur Spezerei“ kamen. Auch die Volksschule beteiligte sich an der Mobilitätswoche in Weibern. Die Kinder bemalten die Straßen bunt und kunstvoll mit Blumen und Bienen.