Wettbewerb Ferienbetreuung
NLK Reinberger
Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister mit den Organisatoren des Ferienspiels Elisabeth Bartl (Jugendreferat), Elisabeth Ritzer (Programmerstellung), Gemeinderätin Daniela Rambossek (Perchtoldsdorf, Nikoletta Hasslinger (Jugendreferat) und den Perchtoldsdorfer Kindern Flora Koch, Anika Nagl und Raffael Hasslinger.

Wo Ferienbetreuung am besten funktioniert

Do, 04.07.2019 - 09:53

Zu Beginn der Sommerferien wurden die besten Projekte des Wettbewerbs Ferienbetreuung prämiert. Den ersten Platz konnte sich heuer die Marktgemeinde Perchtoldsdorf sichern.

70 Prozent der Gemeinden in Niederösterreich bieten bereits eine Ferienbetreuung an. Der Wettbewerb Ferienbetreuung holt die kreativsten, lustigsten und abwechslungsreichsten Ferienprogramme vor den Vorhang und zeigt, wie gelungene Ferienbetreuung funktionieren kann. 

Für den Sieg im Wettbewerb gewann Perchtoldsdorf einen zweitägigen Trommelworkshop für die Kinder der Marktgemeinde.

Auf den weiteren Plätzen folgen die Stadtgemeinde Melk, die Markgemeinde Enzesfeld-Lindabrunn, die Marktgemeinde Kottingbrunn und die Gemeinden Gedersdorf und Hollenstein an der Ybbs.

Familienfreundlichkeit als Standortfaktor

Im Frühjahr startete der Aufruf an alle niederösterreichischen Gemeinden ihre Ferienprogramme an die NÖ Familienland GmbH zu übermitteln.

Nach der Bewertung durch eine Fachjury wurden sechs Siegergemeinden ausgewählt. Die Programme erfüllten alle Kriterien einer abwechslungsreichen und qualitativ hochwertigen Gestaltung der Betreuung.

„Für junge Familien ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf oft eine Herausforderung, gerade in schulfreien Zeiten wie den Ferien kann die Organisation der Kinderbetreuung schwierig sein. Schön, wenn sich die Gemeinden engagieren und ihre Bevölkerung unterstützen. Es ist wirklich beeindruckend mit wieviel Engagement und Einsatz die Betreuungsangebote umgesetzt werden“, so Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister.

Immer informiert bleiben!

Jetzt für KOMMUNAL.AKTUELL anmelden und die Neuigkeiten der kommunalen Welt kommen direkt in Ihr Postfach.
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere sie.*

Ja, ich möchte im Newsletter persönlich angesprochen werden! (optional)

Aktuelle Beiträge aus allen Themenbereichen