Gestalten & Arbeiten / Strasse und Verkehr

Eine mangelnde Verkehrsplanung kann für viel Unmut in der Gemeinde sorgen und zusätzlich die Umweltbilanz trüben. Leider kann es auch sehr schwierig sein, ein passendes Verkehrskonzept für eine Gemeinde zu entwickeln. Die Mobilität muss schließlich zahlreiche Ansprüche erfüllen. Zum einen gilt es die Balance zwischen öffentlichem und Individualverkehr zu finden. Darüber hinaus muss auch der Güterverkehr seinen Platz beanspruchen dürfen und diesen benötigen Radfahrer und Fußgänger selbstverständlich ebenso in beruhigten Zonen. All dies und noch Vieles mehr sind Themen in dieser Rubrik zu Verkehr und Straßen in den Gemeinden.


April 2019

Bei einer Veranstaltung in Niederösterreich wurde erläutert, was die Straße der Zukunft können muss.
Südosttangente liegt seit Jahren an der Spitze, der Verkehr nimmt aber immer noch zu.

März 2019

Der verstärkte Einsatz von Recyclingmaterialien steht im Mittelpunkt des Aktionsplans für eine nachhaltige, öffentliche Beschaffung (naBe).
Das Kuratorium für Verkehrssicherheit hat eine Methode entwickelt, mit der auch kleinere Straßen überprüft werden können.
VRV
Friedrich Klug über die Bewertung öffentlichen Vermögens nach den Bestimmungen der VRV 2015.
Österreich kann seine Klimaziele nur erreichen, wenn auch in den Gemeinden und Regionen der Verkehr umweltverträglicher wird.
Gemeindebund-Vizepräsident Rupert Dworak wehrt sich gegen Vorschlag aus dem Verkehrsministerium
Im Zuge der Umstellung auf die VRV müssen Gemeinden den Wert ihrer Straßen bewerten. Das ist aber gar nicht so einfach.

Februar 2019

Finanzschwache Gemeinden sollen besser unterstützt werden als bisher.

Januar 2019

Die Vor- und Nachteile verschiedener Streumittel. Und wer haftet bei Unfällen auf Gehsteigen?
Gemeinden erhalten die Möglichkeit, Bike&Ride-Parkplätze zu errichten.

Dezember 2018

In der burgenländischen Gemeinde Kohfidisch fehlte ein Verkehrszeichen zur Aufhebung einer Geschwindigkeitsbeschränkung.
Die Regeln für elektrische Tretroller sind von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Das Tragen eines Kopfschutzes empfiehlt sich aber immer.

November 2018

Die neue Weiterbildungsreihe „Smart mobil“ soll das Mobilitäts-Know-how in niederösterreichischen Gemeinden verbessern.
Zusammenarbeit beim Ausbau des öffentlichen Verkehrs und grüner Infrastruktur.