Kunstrasen wird verlegt
Bürger können in eine Konsultation ihre Meinung abgeben, wie sich eine mögliche Beschränkung des Einsatzes von Mikroplastik-Granulat auswirken würde,
© Shutterstock/Varavin88

EU plant kein Verbot von Kunstrasenplätzen

24. Juli 2019
Die Aufregung um ein angeblich von der EU geplantes Verbot von Kunstrasenplätzen war groß. Nun stellt die Europäische Kommission aber klar, dass, kein Verbot derartiges Verbot geplant ist.

Es werde derzeit aber geprüft, wie umweltschädliches Mikroplastik in der Umwelt verringert werden kann.

Die Europäische Chemikalienagentur (ECHA) führt dazu aktuell eine öffentliche Konsultation durch, bei der jede Bürgerin und jeder Bürger noch bis 20. September 2019 eine Stellungnahme abgeben kann. Ziel der Konsultation ist es festzustellen, wie sich eine mögliche Beschränkung des Einsatzes von Mikroplastik-Granulat auswirken würde, zumal das Granulat unter anderem als Füllmaterial für Kunstrasen genutzt wird.

Infos zur Europäischen Kunststoffstrategie