Plattform für mehr Biodiversität
Jürgen Öllinger, ADEG, Michael Haraszti, REWE, Dagmar Schratter, ehrenamtlicher Vorstand Blühendes Österreich, Alfred Riedl, Präsident des Österreichischen Gemeindebundes.
© Blühendes Österreich/ Robert Harson

Die Plattform für mehr Biodiversität

29. Mai 2019
Mit der „Brennnessel“ wird der Einsatz der österreichischen Gemeinden und ihrer lokalen Initiativen für Biodiversität und nachhaltige Landwirtschaft vor den Vorhang geholt und gewürdigt. Insgesamt stehen 200.000 Euro für geplante Projekte von Gemeinden, Vereinen, Landwirten, Schulen und Kindergärten insgesamt zur Verfügung. Eine hochkarätige Jury wählt die besten Projekte aus.

Bis 3. November 2019 werden Ideen gesucht, die natürliche Lebensräume wie Trockenrasen, Moore, Bergwiesen und andere bedrohte Blumenwiesen schaffen, aufwerten und erhalten.

„Die Brennnessel“ unterstützt Gemeinden und lokale Akteure bei der Verwirklichung von geplanten und noch nicht umgesetzten Projekten zu Natur- und Biodiversitätsschutz.

Die Projektfinanzierung ist ein Motor für Naturschutzarbeit und ermöglicht diese hürdenlos. Dies reicht vom Ankauf eines Waldgrundstücks, über die Erhaltung extensiver Streuobstwiesen, bis zur Umwandlung von öffentlichen Grünflächen in artenreiche magere Blühwiesen. Kindergärten und Schulen können Maßnahmen mit ökologischem Bildungswert, die auf Freiflächen durchgeführt werden, einreichen. Darunter fallen etwa Naschgärten, Nützlingshotels oder das Anlegen von Blumenwiesen.

„Die Brennnessel“ fördert das Engagement und die innerkommunale Zusammenarbeit von Gemeinden und Vereinen für mehr Biodiversität ebenso wie die Bewusstseinsbildung für Artenvielfalt bei Kindern.

Was bereits prämiert wurde

Bereits 2017 konnten 28 Projekte über die „Brennnessel“ ermöglicht werden.

Die Palette reicht von wichtigen Initiativen wie der Pflege von niederösterreichischen Trockenrasen und der March-Thaya-Auen im Natura-2000-Gebiet über Bewusstseinsbildungsprojekten zu Apfelsaftherstellung aus Streuobstwiesen bis hin zu Wanderschäferei im Tiroler Oberland und Wasserbüffelbeweidung in Gmünd.

Die Eckdaten

„Blühendes Österreich - REWE International gemeinnützige Privatstiftung“ mit seinen Kooperationspartnern ADEG und dem Österreichischen Gemeindebund vergibt 2019 zum zweiten Mal die „Brennnessel“.

  • 200.000 Euro Projektfinanzierung
  • Einreichfrist von 6. Mai bis 3. November 2019
  • Galaabend am 27. Februar 2020 in Wiener Neudorf
  • Naturschutzfachliche und medial/kommunikative Begleitung der prämierten Projekte über ein Bonding- und Mentoringprogramm mit Start am 29./ 30. Jänner in Grafenwörth.

Jetzt einreichen

Online-Einreichung und alle Infos unter www.diebrennnessel.at

Schlagwörter