Gestalten & Arbeiten / Wasser und Abwasser

Der Umgang mit Wasser und demnach auch mit Abwasser nimmt mit jedem Jahr an Bedeutung zu. Bezogen auf diesen Rohstoff der Zukunft gleicht Österreich einem Saudi-Arabien des Wassers. Das bedeutet aber keinesfalls, dass wir unser Wasser und die Umwelt, durch die es fließt, nicht schützen müssen. Darüber hinaus müssen wir uns nachhaltige Gedanken zu dem Thema Abwasser machen. Wie kann das kostbare Nass geklärt werden, um es erneut einem gesunden Wasserkreislauf zuzuführen. Hier handelt es sich um ein typisches Themengebiet, bei dem selbst die EU sehr stark auf die Zusammenarbeit mit den Gemeinden in Österreich angewiesen ist. In dieser Rubrik erzählen wir von dieser Zusammenarbeit und von zahlreichen Ideen der Gemeinden selbst.


September 2015

Unterstützung für drei Gemeinden für den Ausbau von Abwasserbeseitigungsanlagen.

Umfrage von Pitters℗ Trendexpert über Investitionen in den Gemeinden.


August 2015

Jährlich werden rund 700 Mio. Euro in den Ausbau der Wasserver- und Abwasserentsorgung investiert.

spart Amtswege, Zeit und Nerven – und bringt den Datenbestand der Stadt auf neuesten Stand.


Juli 2015

Die Mittel fließen in die Erneuerung und in den Ausbau von Wasserver- und entsorgung.

Im Zentrum von Waidhofen errichtete die stadteigene Energiegesellschaft ein neues Wasserwerk.

Die Schwerpunkte liegen zukünftig auf Sanierung und Vereinfachung der Verwaltung.


Juni 2015

Bei einer Veranstaltung wurde über die Hochwasserschutzstrategie informiert.

Der größte Handlungsbedarf wird in der Betreuung älterer Menschen gesehen


April 2015

Verhandlungen über die Erstellung neuer Förderungsrichtlinien in der Siedlungswasserwirtschaft

Österreich befindet sich, was Wasserqualität und Versorgung angeht, weltweit im Spitzenfeld

1,2 Millionen Euro für Wasserver- und Abwasserentsorgung


März 2015

Der Neptun Wasserpreis ging an die Gemeinde Hard in Vorarlberg.