Gestalten & Arbeiten / Kinder

Schon seit Urzeiten setzt sich unsere Gesellschaft aus einer Mischung der verschiedensten Altersgruppen zusammen. Die ältere Generation vermittelt ihre Weisheit, die Erwachsenen leisten die harte Arbeit und die Kinder erlauben uns einen Blick in unsere eigene Zukunft. Eine Gemeinde spiegelt dieses klassische Gesellschaftsbild heute wider und die Verantwortlichen in den Gemeinden müssen sich um jede Altersgruppe kümmern. Den Kindern kommt dabei natürlich eine besondere Bedeutung zu – es handelt sich dabei schließlich um die Schutzbefohlenen in unserer Gesellschaft. Vom Kindergarten bis hin zur Wahrung ihrer Gesundheit, sollte alles in einer Gemeinde gewährleistet sein. Wir informieren umfassend zu allen Aspekten dieses Themas.


November 2015

Befragt wurden 8- bis 15-Jährige aus Leoben und Mattersburg.

Von einem forcierten Ausbau ist keine Rede.

Die Kosten liegen bei zehn Euro pro Kind.

Spielräume und sichere Verkehrswege können nicht getrennt voneinander geplant werden.

Kinder und Senioren fanden einander bei gemeinsamen Veranstaltungen.

Zertifikat für zwei Jahre erfolgreiche Gesundheitsförderungsarbeit

Selbstvertretung von Kindern und Jugendlichen, die in sozialpädagogischen Einrichtungen leben.


Oktober 2015

Organisationsstatut des Betriebes gewerblicher Art „Kindergarten“

Bis zu zwei Drittel der tatsächlich entstandenen Projektkosten werden gefördert.

Veranstaltung mit Familienministerin Sophie Karmasin und Gemeindebundpräsident Helmut Mödlhammer

Die Gemeinden Dorfbeuern und Faistenau starteten mit einem Agenda 21-Zukunftsprozess,

Gespräche mit den Gemeinden sind geplant.

Das Projekt soll mithelfen, ein Gegengewicht zur virtuellen Computer-Welt zu schaffen.

Ziel ist es, die Kompetenzen der Kinder zu stärken und damit ihre Bildungschancen zu erhöhen.


September 2015

Landes- und Kommunalpolitiker informierten sich im französischen Elsass.