Neben Landwirten, die ihre selbst erzeugten Produkte anbieten, sind vor allem in der Hauptsaison Gärtner mit Blumen und Pflanzen, aber auch Obst- und Gemüsehändler, am Domplatzmarkt präsent.
© Tanja Wagner

Wo Österreichs beliebtester Markt zu finden ist

Der Domplatzmarkt in der niederösterreichischen Landeshauptstadt St. Pölten ist der beliebteste Markt Österreichs. Ergeben hat das eine Umfrage des Gourmet-Magazins Falstaff.

Hinter St. Pölten platzierten sich mit dem Markt der Erde in Parndorf und dem Markthalle Kulinarium in Eisenstadt zwei burgenländische Marktplätze.

Noch vor den Wiener Märkten sicherten sich die Kärntner Teilnehmer die Plätze vier und fünf. Im ewig spannenden Duell konnten sich die Klagenfurter mit dem Benediktinermarkt knapp vor dem Villacher Wochenmarkt behaupten. Nahezu gleichauf kommen erst dann die Wiener Märkte, wobei der Karmelitermarkt knapp die Nase vorne hat.

Hier gibt es weiterführende Informationen.