CoVid-19 und die medizinischen Langzeitfolgen
Wie lang liegt uns das Coronavirus auf der Brust?

Welche gesundheitlichen Folgeschäden hat das Coronavirus?

Vor allem in der Anfangszeit der weltweiten Pandemie verglichen viele Menschen das Coronavirus mit einer Grippe. Mittlerweile starten jedoch Studien in verschiedener Größe, die vor allem die Langzeitschäden durch die Virusinfektion ermitteln wollen. Die ersten besorgniserregenden Erfahrungsberichte von Ärzten liegen bereits vor.

Es müssen natürlich vorerst zwei wichtige Punkte erwähnt werden. Eine wissenschaftliche Auswertung von großen Datensätzen oder Studien mit einer ausreichend hohen Zahl an Probanden liegen noch nicht vor. Trotzdem überschneiden sich die Berichte von zahlreichen Patienten und CoVid-19 ist nun einmal ein Virus. Die hier geschilderten Spätfolgen kennen die Mediziner auch von anderen Viren.

Welche Spätfolgen kann Corona im Gehirn oder Nervensystem anrichten?

Einige dieser Auswirkungen des Coronavirus gelten auch als verdachtserregende Symptome, wie der Verlust von Geruchs- oder Geschmackssinn. Jedoch wird auch die Gefahr diskutiert, das Coronavirus könnte eine Gehirnentzündung, epileptische Anfälle, Schlaganfälle oder gar das Guillain-Barré-Syndrom auslösen.

Welchen dauerhaften Effekt könnte CoVid-19 auf das Herz haben?

Erste Studien zeigend ie Möglichkeit auf, dass das Coronavirus das Herzgewebe entzündlich verändern kann. Dabei kann sogar Narbengewebe als besonders nachhaltige Schädigung entstehen. Diese Veränderungen können zu späteren Herzerkrankungen führen.

Welche Schäden richtet Corona in den Nieren an?

Mit einer auffallenden Häufigkeit kann schon jetzt von einem häufigen Befall des Nierengewebes durch das Coronavirus berichtet werden. Auf diesen Befall folgen in manchen Fällen Niereninfarkte sowie ein teilweises Absterben der Nieren.

Welche Auswirkungen hat CoVid-19 auf den Darmtrakt?

Für diese Organe sind die Studien noch eher klein und noch unschlüssig über die genauen Auswirkungen. Es wird jedoch eine Vermehrung der Enterozyten beobachtet.

Welche dauerhaften Schäden verursacht Corona in der Lunge?

Obwohl die Lunge im Fokus der akuten Corona-Behandlung steht, lassen sich die Langzeitfolgen für dieses Organ auch noch nicht abschätzen. Manchmal setzt selbst nach der Intensivstation eine volle Genesung ein und manchmal scheinen sich selbst nach einem milden Krankheitsverlauf noch Spätfolgen durch Corona abzuzeichnen.

Erfahren Sie mehr zu den medizinischen Spätfolgen einer Corona-Erkrankung in einem der folgenden Print-KOMMUNAL-Ausgaben. Dort kommen auch zahlreiche österreichische Experten namentlich zu Wort.