VRV

Die Voranschlags- und Rechnungsabschlussverordnung (VRV) regelt Form und Gliederung der Voranschläge und Rechnungsabschlüsse der Länder und Gemeinden. Im Jahr 2015 hat das Finanzministerium eine neue VRV erlassen. Spätestens ab dem Finanzjahr 2020 muss jede österreichische Gemeinde ihren Voranschlag nach den Prinzipien der neuen VRV erstellen.

Der Haushalt besteht künftig aus dem Ergebnis-, dem Finanzierungs- und dem Vermögenshaushalt. Im Ergebnishaushalt werden die Erträge und Aufwendungen unabhängig von der tatsächlichen Zahlung dargestellt. Im Finanzierungshaushalt werden die tatsächlichen Einzahlungen und Auszahlungen erfasst. Der Vermögenshaushalt zeigt den Vermögensbestand und die laufende Änderung des Vermögens.

Hier finden Sie alle unsere Beiträge zum Thema VRV 2015:

 

Januar 2020

November 2019

Oktober 2019

September 2019

August 2019

März 2019

Februar 2019

Januar 2019

Oktober 2018

September 2018

Juli 2018

  • VRV
    Ein neuer Band der Schriftenreihe des Instituts für Kommunalwissenschaften erläutert die Auswirkungen auf das kommunale Haushalts- und Rechnungswesen.