Landeshauptmann Markus Wallner gratulierte den Vertretern des Projekt „Kirchwald Raggal“.
Foto: VLK/D. Mathis

Vorbildlicher Schutzwald

23. Januar 2017
Das Projekt „Kirchwald Raggal“ gewann beim Alpinen Schutzwaldpreis den Hauptpreis in der Kategorie „Erfolgsprojekte“. 25 Projekte aus Österreich, Südtirol, der Schweiz, Liechtenstein und Bayern waren eingereicht worden. Vier der elf möglichen Stockerlplätze gingen nach Vorarlberg.





Zwei Auszeichnungen für Vorarlberger Projekte („Silbertaler Waldschule“ und „Integra – Erfolgreiche Arbeitsintegration mit Arbeiten im Schutzwald“) gab es in der Kategorie „Öffentlichkeitsarbeit, Innovation und Schutzwaldpartnerschaften“ und eine weitere Auszeichnung in der Kategorie „Schulprojekte“ für ein Projekt der Volksschule Schröcken.

25 Einreichungen, elf Auszeichnungen



Der Alpine Schutzwaldpreis wird von der ARGE Alpenländische Forstvereine vergeben. Insgesamt 25 Projekte aus Bayern, der Schweiz, Südtirol, Liechtenstein und Österreich waren eingereicht worden.