Straßenmüll wird sichtbar

25. März 2016
Der immer mehr werdende Müll auf den Straßen im Ortsgebiet ist der Gemeinde Kirchham ein Dorn im Auge. Der Umweltausschuss ergriff die Initiative und markierte den Mist in Form gelber „Müllpfeile“.

Das Projekt wurde nach einer Idee von Umweltausschuss-Obmann Stephan Söllner und Vizebürgermeister Anton Pühringer in Zusammenarbeit mit Bürgermeister Hans Kronberger sowie dem Bezirksabfallverband (BAV) und der Straßenmeisterei Gmunden entwickelt. Umgesetzt wird es von 19. März bis 16. April.



Am südlichen Ortsausgang wurden von Mitgliedern des Umweltausschusses und der Feuerwehrjugend beidseits entlang der Landesstraße „Müllpfeile” gesetzt. Und zwar überall dort, wo ein Stück Müll liegt, egal ob Flaschen, Dosen, Zigarettenpackungen, Fastfood-Verpackungen oder sonstiger Mist.



„Wir wollen Bewusstseinsbildung - und auch einmal etwas aggressiver darauf aufmerksam machen. Wir machen zwar jedes Jahr eine Müllsammelaktion, aber die Leute schmeißen ihren Müll immer noch aus den Autofenstern“, sagt Bürgermeister Kronberger.



Es geht der Gemeinde nicht nur um eine Verschönerung der Landschaft. Plastikteile, Glasscheiben oder Metalldosen können von Tieren gefressen werden und zu schweren Verletzungen führen.