Spielräume in der freien Natur

14. April 2016
Auf Basis des 2009 im Landtag verabschiedeten Spielraumgesetzes haben bereits 50 Vorarlberger Gemeinden ein Spiel- und Freiraumkonzept beschlossen. Das Land hat für rund 120 konkrete Umsetzungsmaßnahmen Fördermittel zugesichert. In Summe wurden von Landesseite bis heute knapp über 4,4 Millionen Euro für Investitionen in Spiel- und Freiräume ausbezahlt.


Projekte in Dornbirn, Meiningen und Mittelberg



Mit einer Reihe an Maßnahmen wird der inzwischen in die Jahre gekommene Spielplatz bei der Volksschule Edlach in Dornbirn erneuert. Durch die Schaffung eines Abenteuerspielbereichs mit dichtem Gebüsch und wasserfesten Verbindungswegen, der Anschaffung neuer Spielgeräte sowie einem Ruhebereich mit entsprechender Möblierung wird der Spielplatz für eine wetterunabhängige Nutzbarkeit neu gestaltet.



Erneuert wird auch der Spielplatz bei der Volksschule in Mittelberg. Vorgesehen ist eine naturnahe Gestaltung. Im Zuge der Erneuerungen werden fast alle Spielgeräte ausgetauscht. Zusätzliche Sitzmöglichkeiten und ein altersgerechtes Spielangebot runden die vielfältigen Maßnahmen ab. Im Meininger Ortsteil Tannenfeld wird der bestehende Spielplatz verlegt. Der neue Standort liegt direkt beim "Anglerparadies Güfel". Der Spielplatz wird auch ein multifunktionelles Ballspielfeld aus Naturrasen umfassen. Außerdem erhält der Platz eine asphaltierte Rennbahn, neue Spielgeräte sowie einen wettergeschützten Spielbereich für kreative Sand-, Wasser- und Bauspiele. Der bestehende Bachverlauf wird dabei in die Spielplatzgestaltung integriert. Sitzbänke, Liegen und Hängematten werden zum Verweilen einladen.