Die Wartung und Instandhaltung sind für die Betreiber eines Spielplatzes sind enorm wichtig, mangelnde Pflege und Wartung können zum Sicherheitsrisiko für die Nutzerinnen und Nutzer werden.
Foto: Shutterstock/Pressmaster

Sicherheit auf Spielplätzen und Schulhöfen gewährleisten

6. Juni 2017
Spielplätze sind beliebte Treffpunkte in den Gemeinden und Orte, an denen sich Kinder und Jugendliche frei bewegen können und ihre motorischen Fähigkeiten trainieren. Kinder lernen auf Spielgeräten aber auch, Risiken abzuschätzen und ihre Grenzen auszuloten. Wichtig dabei ist, dass die Spielplätze und Schulhöfe sicher gestaltet sind und auch regelmäßig einer Wartung unterzogen werden.

NÖ Familienland GmbH bietet in Kooperation mit dem TÜV Austria jährlich ein Seminar für alle interessierten Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertreter, Schulleiterinnen und Schulleiter sowie Pädagoginnen und Pädagogen an, die für die Wartung eines Bewegungsraumes zuständig sind.



Beim Seminar „SPIELEN? – Aber SICHER!“ in Straß im Straßertale vermittelte zunächst Robert Terp vom TÜV Österreich einen Überblick über die Gefahren und Risiken, die entstehen können, wenn auf Spielplätzen und Schulhöfen keine regelmäßige Sichtkontrolle oder Wartung durchgeführt wird. Im anschließenden praktischen Teil wurde auf einem Spielplatz vor Ort gezeigt, wie eine ordentliche Sicht- und Funktionskontrolle durchgeführt und auf welche Dinge im Besonderen geachtet werden soll. Die Wartung und Instandhaltung sind für die Betreiber eines Spielplatzes enorm wichtig, mangelnde Pflege und Wartung können zum Sicherheitsrisiko für die Nutzerinnen und Nutzer werden.