Selbstverteidigungskurse für Frauen

29. Februar 2016
Wie bereits in den Jahren zuvor organisieren Kärntens „Gesunde Gemeinden“ auch heuer wieder Selbstverteidigungskurse speziell für Frauen und Mädchen.

Um dem gesteigerten Sicherheitsbedürfnis der Kärntnerinnen noch besser gerecht werden zu können, wurden für heuer zusätzliche Schnupperworkshops für Einsteigerinnen ins Programm aufgenommen. Diese stehen kostenlos zur Verfügung und werden an zwei Terminen in den Bezirken Klagenfurt-Land, Villach-Land, Wolfsberg, Völkermarkt, St. Veit, Spittal und Hermagor angeboten.



Die Schnupperworkshops sollen einen ersten Einblick in Tricks und Kniffe der Selbstverteidigung bieten, wobei das Augenmerk nicht nur auf physischer, sondern auch auf verbaler Selbstverteidigung liegt. „Den Teilnehmerinnen soll ein Gespür für potenziell gefährliche Situationen vermittelt und vor allem veranschaulicht werden, wie sie solche Situationen entschärfen können. Dabei spielen neben einfachen Handgriffen vor allem Tipps für selbstbewusste Körpersprache und Auftreten eine zentrale Rolle“, erklärt Landesrätin Beate Prettner.



Die kostenlosen Schnupperworkshops finden an jeweils zwei Samstagen vormittags und nachmittags in den Bezirken statt und richten sich ausschließlich an Frauen (Kinder können mitgebracht werden). Vor Ort stehen Teams mit je zwei bis drei Trainerinnen und Trainern zur Verfügung, die die Basics der Selbstverteidigung vermitteln. Die Teilnehmeranzahl ist beschränkt und richtet sich nach dem Zeitpunkt der Anmeldung. In weiterer Folge können vertiefende Kurse zur Selbstverteidigung wie gehabt für einen kleinen Unkostenbeitrag über die „Gesunden Gemeinden“ gebucht werden.