Salzburg investierte in Infrastruktur

5. Januar 2018
In Salzburg haben Land und Gemeinden im vergangenen Jahr Investitionen in Verkehrsinfrastruktur, Kindergärten, Schulen und Senioreneinrichtungen mit Baukosten von 122 Millionen Euro auf den Weg gebracht. Das Land unterstützt diese Vorhaben aus dem Gemeindeausgleichsfonds (GAF) mit rund 66 Millionen Euro. Die Salzburger Gemeinden stellten für das Jahr 2017 insgesamt 192 Anträge.


Schulbau



Im Schulbaubereich wurden die Gemeinden Grödig (Dachsanierung Neue Mittelschule), Eugendorf (Sanierung Neue Mittelschule), Seekirchen (Sanierung Neue Mittelschule), Schwarzach (Generalsanierung Volksschule) und Mittersill (Erweiterung Volkschule) vom Gemeindeausgleichsfonds unterstützt.

Kindergärten



Im Bereich Kindergarten und Krabbelstuben wurden u. a. die Gemeinden Faistenau (Sanierung Kindergarten), Adnet (Photovoltaikanlage für den Kindergarten), Bürmoos (Kindergartenerweiterung) und Abtenau (Sanierung und Erweiterung Kindergarten) unterstützt.

Seniorenheime



Im Bereich Seniorenwohnheime gab es u.a. finanzielle Unterstützungen für die Gemeinden St. Michael im Lungau (Sanierung Seniorenwohnhaus), Anif (Küchensanierung Seniorenwohnhaus) und Puch (Neubau Seniorenwohnhaus).