Derzeit sind in Niederösterreich fünf von 770 Kassenstellen für Allgemeinmedizin nicht besetzt.
Foto: Shutterstock/Robert Kneschke

Initiative für Landärzte gestartet

Do, 04.01.2018 - 11:50

Das Land Niederösterreich hat eine Initiative gestartet, mit der jungen Medizinern die Tätigkeit als Landarzt schmackhaft gemacht werden soll. Ein Maßnahmenpaket soll die Aufrechterhaltung der ärztlichen Versorgung in allen Regionen des Landes sichern. Sind Kassenstellen längere Zeit nicht besetzt, soll künftig die Landeskliniken-Holding einspringen und Ärztinnen und Ärzte für die Praxen zur Verfügung stellen.

Derzeit sind fünf von 770 Kassenstellen für Allgemeinmedizin nicht besetzt. In Gresten-Land (Bezirk Scheibbs), Aspangberg-St. Peter (Bezirk Neunkirchen) und Groß Siegharts (Bezirk Waidhofen an der Thaya) stehen die Landarzt-Praxen seit 2016 leer, obwohl die Stellen bis zu 24 Mal ausgeschrieben worden sind, berichtet Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

Prämien für neue Praxen

Das Sofort-Maßnahmenpaket umfasst vor allem drei Punkte.

  • Zum ersten gibt es eine „Landarzt-Garantie“. Das bedeutet, dass für nicht besetzte Landarztpraxen seitens der Landeskliniken-Holding Ärztinnen und Ärzte bereitgestellt werden.
  • Zum zweiten wird es für jene Allgemein-Mediziner, die als Landarzt einspringen, Einstiegsprämien von bis zu 50.000 Euro für die Modernisierung der Praxen geben.
  • Und zum dritten können Landärzte in Zukunft bei schwierigen Einsätzen Unterstützung etwa durch Rettungsorganisationen anfordern.

Im Zuge der Struktur-Maßnahmen will man den Vollausbau der Landsteiner-Universität bis zum Jahr 2020 abgeschlossen haben. Weiters fordert man seitens des Landes Niederösterreich von der Bundesregierung, die Studienplätze für Medizin aufzustocken.

Darüber hinaus will man auch die Initiative des Landes, junge Menschen auf die Eingangstests des Medizin-Studiums vorzubereiten, weiter ausbauen, und ab Sommer 2018 werden mindestens 60 Lehrpraxis-Stellen für eine praxisnahe Ausbildung zur Verfügung stehen.

Mehr zum Thema

Immer informiert bleiben!

Jetzt für KOMMUNAL.NEWS anmelden und die Neuigkeiten der kommunalen Welt kommen direkt in Ihr Postfach.
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere sie.*

Ja, ich möchte im Newsletter persönlich angesprochen werden! (optional)