Die Marktgemeinde Wiener Neudorf kam mit vielen Kindern und Vertreterinnen und Vertretern der Gemeinde zum Ferienauftaktfest am Landhausplatz in St. Pölten und freute sich über den ersten Platz für das beste Ferienbetreuungsprogramm. Im Bild: Bürgermeister-Stellvertreter Robert Stania, Familienlandesrätin Barbara Schwarz, Bürgermeister Herbert Janschka und Hortleiterin Andrea Machaczek (hinten) sowie Simon, Alexander, Gabriel und Elisabeth
Foto: NÖ Landespressedienst/Pfeiffer

Beste Ferienbetreuung

Mi, 06.07.2016 - 16:39

Im Frühjahr folgten 51 Gemeinden, die im letzten Sommer ein Ferienbetreuungsangebot organisiert hatten, dem Aufruf des Landes Niederösterreich und der NÖ Familienland GmbH, ihre Programme beim Wettbewerb auf der Suche nach dem kreativsten, lustigsten und abwechslungsreichsten Programm für Ferientage einzureichen. Unter allen Einsendungen wurden nun die sechs besten Programme präsentiert und die dahinterstehenden Gemeinden mit Workshops und Sachpreisen belohnt.

Die überreichten Preise sollen die Ferienprogramme in diesem Sommer zusätzlich bereichern und für besonderen Spaß sorgen. Auf die rund 120 Kinder, die mit zahlreichen Vertreterinnen und Vertretern aller geladenen Gemeinden angereist waren, wartete außerdem ein fröhliches und buntes Rahmenprogramm unter dem Motto „Sinnesspektakel“.

Folgende Gemeinden haben mit beispielhafter Ferienbetreuung Preise für ihre Kinder der Ferien- bzw. Nachmittagsbetreuung gewonnen:

  • Für den ersten Platz bekam die Marktgemeinde Wiener Neudorf einen Musical-Workshop mit Profis.
  • Für den zweiten Platz bekam die Stadtgemeinde Kirchschlag in der Buckligen Welt einen Mitmach-Workshop mit zauberhaften Riesenseifenblasen.
  • Für den dritten bis sechsten Platz bekamen die Marktgemeinde Schwadorf, die Gemeinde Hollenstein an der Ybbs, die Stadtgemeinde Zistersdorf und die Marktgemeinde Leopoldsdorf im Marchfelde je einen Korb voll Bau- und Konstruktionssteinen.

Landesrätin Barbara Schwarz betont den Wert des Wettbewerbs als Motivator für andere Gemeinden, die in Zukunft ebenfalls Ferienbetreuung anbieten möchten: „Das Land unterstützt Gemeinden aktiv in deren Bestrebungen, bestehende Angebote zu erweitern und motiviert mit Wettbewerben wie diesem weitere Standorte dazu, den Ausbau von Ferienbetreuung zugunsten der besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu forcieren. Die Konzepte unserer Siegergemeinden dienen anderen Gemeinden als Best-Practice-Beispiele und werden ihnen im Leitfaden ‚NÖ Ferienbetreuung‘ zur Verfügung gestellt, um zu zeigen, wie gelungene und gelingende Ferienbetreuung aussehen kann.“

 

Immer informiert bleiben!

Jetzt für KOMMUNAL.AKTUELL anmelden und die Neuigkeiten der kommunalen Welt kommen direkt in Ihr Postfach.
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere sie.*

Ja, ich möchte im Newsletter persönlich angesprochen werden! (optional)

Aktuelle Beiträge aus allen Themenbereichen