Mehr Raum für Kinder und Jugendliche in Hohenweiler

Mo, 17.08.2015 - 11:56

Im Ortszentrum der Gemeinde Hohenweiler soll ein Jugendpark errichtet werden. Die Pläne wurden gemeinsam mit der „Offenen Jugendarbeit Leiblachtal“ ausgearbeitet.

Neben einer Pergola mit Sonnensegel und Hängematten sollen ein attraktiver Skate-Bereich, eine Parkour-Anlage und ein Beachvolleyballplatz angelegt werden. Zusätzlich werden Bäume gepflanzt, um für mehr Schatten zu sorgen. Der Park wird in unmittelbarer Nähe zu einem ebenfalls geplanten Sportheim errichtet. Vorgesehen ist, die Jugendlichen tatkräftig in die Umsetzung des Jugendparks miteinzubeziehen.

Die Landesregierung unterstützt das Projekt mit 66.000 Euro. Für Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser wurde mit dem im Jahr 2009 vom Landtag beschlossenen Spielraumgesetz, dem darauf abgestimmten Baugesetz und den attraktiven Förderrichtlinien für Spiel- und Freiräume des Landes ein neuer Qualitätsmaßstab in Sachen Kinder- und Familienfreundlichkeit erreicht. "Vorarlberg hat damit einen innovativen und zukunftsweisenden Weg eingeschlagen. Die bisherige Bilanz fällt sehr positiv aus", so Rüdisser. Auf Basis des Spielraumgesetzes haben bis heute insgesamt 45 Vorarlberger Gemeinden ein Spiel- und Freiraumkonzept beschlossen.

Immer informiert bleiben!

Jetzt für KOMMUNAL.AKTUELL anmelden und die Neuigkeiten der kommunalen Welt kommen direkt in Ihr Postfach.
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere sie.*

Ja, ich möchte im Newsletter persönlich angesprochen werden! (optional)

Aktuelle Beiträge aus allen Themenbereichen