Neue „familieplus“-Gemeinden

Di, 11.08.2015 - 11:54

Brand und Bürserberg sind dem Vorarlberger Programm für familienfreundliche Gemeinden „familiaplus“ beigetreten.

Damit sind nun bereits 13 Vorarlberger Gemeinden im familieplus-Programm. „Es geht darum, dass in allen Bereichen – von Wirtschaft, Mobilität und Wohnen bis Bildung und Integration – die Entwicklungen und Entscheidungen auf Gemeindeebene nicht isoliert betrachtet, sondern stets im Zusammenhang mit den Bedürfnissen der Familien abgestimmt werden“, erläutert Landeshauptmann Wallner das Ziel von familieplus.

Das 2011 vom Land Vorarlberg gestartete Programm ist ein österreichweit einzigartiges Beispiel für mehr Kinder-, Jugend- und Familienfreundlichkeit. Das Land unterstützt die Gemeinden mit einem umfangreichen Servicepaket bei diesem langfristig angelegten Prozess.

„Die Unterstützung durch familieplus bei den Themen Kleinkinderbetreuung, Ganztagesbetreuung und Kindergarten ist gerade für unsere jungen Familien von großer Bedeutung“, sagt der Bürserberger Bürgermeister Fridolin Plaickner. Auch sein Brandner Amtskollege Michael Domig sieht die Zusammenarbeit positiv: „Aus Sicht der Gemeinde Brand ist Familienplus eine Chance unter Beteiligung der Bevölkerung den Ist-Zustand zu Eruieren und im Anschluss zu schauen wo der Handlungsbedarf der Gemeinde liegt.“

Familienforum Brandnertal

Mit dem vom 16. bis 18. Oktober in Brand stattfindenden Familienforum Brandnertal und der Teilnahme an familieplus setzt das Brandnertal ein Bekenntnis zum Thema Familie. Für Familienpass-Inhaber und -Inhaberinnen ist die Teilnahme an diesem Praxiskongress zum Thema Mensch und Natur ermäßigt.

Immer informiert bleiben!

Jetzt für KOMMUNAL.AKTUELL anmelden und die Neuigkeiten der kommunalen Welt kommen direkt in Ihr Postfach.
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere sie.*

Ja, ich möchte im Newsletter persönlich angesprochen werden! (optional)

Aktuelle Beiträge aus allen Themenbereichen