Umfrage zu Natura 2000 zeigt Unzufriedenheit

Di, 05.05.2015 - 12:06

Die Bevölkerung befürchtet Nachteile, wenn die Isel zum Naturschutzgebiet wird.

Natura 2000 ist ein europaweites Netz besonderer Schutzgebiete zur Sicherung seltener Lebensräume und Arten. Das Land Tirol hat die Ausweisung der gesamten Isel und eines Teils ihrer Zubringerbäche als Natura-2000-Gebiet beschlossen. Nun haben die Bürgermeister der Osttiroler Gemeinden Virgen, Prägraten und Matrei eine Umfrage machen lassen, wie die Bevölkerung darüber denkt. Das Ergebnis zeigt, dass man vor allem mit der Informationspolitik der Landesregierung unzufrieden ist. 82 Prozent der Befragten gaben an, das Land habe die Bevölkerung unzufriedenstellend in die Prozesse miteinbezogen. Vor allem das geplante Naturschutzgebiet scheint die Befragten zu erzürnen – dadurch seien zusätzliche Einschränkungen für die Region zu erwarten, sagen knapp drei Viertel der Befragten. Ebenso viele erwarten sich, dass die Gemeinden weiterhin Gegenmaßnahmen forcieren.

Mehr zum Thema

Immer informiert bleiben!

Jetzt für KOMMUNAL.AKTUELL anmelden und die Neuigkeiten der kommunalen Welt kommen direkt in Ihr Postfach.
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere sie.*

Ja, ich möchte im Newsletter persönlich angesprochen werden! (optional)

Aktuelle Beiträge aus allen Themenbereichen