Gesucht werden vor allem Ideen und Umsetzungen aus den Bereichen Klimawandelanpassung, erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Mobilität und Konsum-Lebensstil-Ernährung.
© Shutterstock/Photographee.eu

Neue Klimaschulen gesucht

3. Dezember 2019
Schulen, die in einer der 95 Klima- und Energie-Modellregionen oder in einer der 44 Klimawandel-Anpassungsmodellregionen des Klima- und Energiefonds zuhause sind, können sich für das Förderprogramm „Klimaschulen“ bewerben.

Gesucht werden vor allem Ideen und Umsetzungen aus den Bereichen Klimawandelanpassung, erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Mobilität und Konsum-Lebensstil-Ernährung. Pro Projekt winken bis zu 23.000 Euro Unterstützung. In Summe stehen für die Aktion, die bis 26. März 2020 läuft, 600.000 Euro zur Verfügung.

Ziel des Programms „Klimaschulen“ ist es, vor Ort in den Klima- und Energie-Modellregionen oder den Klimawandel-Anpassungsmodellregionen mit den Schülerinnen und Schülern Projekte durchzuführen, die einerseits das Bewusstsein für die Herausforderungen des Klimawandels schärfen und anderseits Lösungskonzepte erarbeiten.

Infos

https://klimaschulen.at