Land & Leute / Tirol

Die Tiroler verstehen sich mit ihren 279 Gemeinden als ganz eigenes Volk und ganz eigenes Land im Westen von Österreich. Mit diesem Eigenverständnis wird auch oft Gemeinde- oder Landespolitik gemacht. Die hohe Lebensqualität und die guten Wirtschaftszahlen geben den verschiedenen Gemeindepolitikern aber immer wieder Recht. Neben den Traditionen wird in den Tiroler Gemeinden vor allem das Thema Sport großgeschrieben. Gerade in diesem Bereich lassen sich in Tirol immer wieder schöne Musterbeispiele an Gemeindeprojekten finden. Darüber hinaus ist die Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck derzeit eine besondere Ausnahme, denn dort regiert ein grüner Bürgermeister.


Februar 2019

Ab dem Jahr 2020 in Tirol eine einheitliche Entlohnung für die Pflegearbeit in Heimen, Sprengeln und Krankenhäusern eingeführt.

Januar 2019

Initiativen sollen von der Bevölkerung selbst erarbeitet werden und damit zu einer größeren Nachhaltigkeit führen.
Nur wer einen unmittelbaren Wohnzweck nachweist, darf künftig in Tirol Immobilien kaufen.
Die Osttiroler Gemeinde beschäftigt sich schon lange mit den Auswirkungen des Klimawandels.
In Tirol widmete man sich 2018 vor allen der Revitalisierung von nicht mehr bewohnten Häusern.

November 2018

Zusammenarbeit beim Ausbau des öffentlichen Verkehrs und grüner Infrastruktur.
Eine neue Website gibt einen umfassenden Überblick über die Gefahrensituation in Tirol, Südtirol und dem Trentino.

Oktober 2018

In Tirol können sich Veranstalter, die ihr Event "grün" machen wollen, beraten lassen.
Ab 2020 gibt es in Tirol eine einheitliche Entlohnung für die Pflegearbeit in Heimen, Sprengeln und Krankenhäusern.
Der Präsident des Tiroler Gemeindeverbandes mahnte zu mehr Sachlichkeit.

September 2018

Hans Dreier, Bürgermeister von Weißenbach am Lech, über sein Amtsverständnis und wie es sich im Lauf der Zeit geändert hat.
Das Bahnhofsareal in der Osttiroler Stadtgemeinde wird zu einem umfassenden Mobilitätszentrum umgestaltet.

August 2018

Ein Kompetenzlehrgang will Frauen in Tirol dazu animieren, gesellschaftspolitisch aktiv zu werden.
Die Breitbandserviceagentur Tirol soll Gemeinden und Planungsverbände entlasten und beim Ausbau der Breitbandinfrastruktur unterstützen.

Juli 2018

Der Tiroler Gemeindeverband erteilt den Forderungen des Innsbrucker Kreises eine deutliche Absage.