Land & Leute / Salzburg

Die Salzburger können auf gesamt 119 Gemeinden in ihrem Bundesland stolz sein. Die Stadt von Mozart und der Festspiele ist international ein Begriff. Die Altstadt in der Stadt Salzburg zieht jedes Jahr tausende Touristen an. Aber auch viele andere Gemeinden im Bundesland Salzburg sind über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Fuschl Am See beheimatet das international bekannte Unternehmen Red Bull, Bad Gastein hat sich einen überregionalen Namen als Bade- und Kurort gemacht und Zell am See gilt als einer der wichtigsten Wintersportorte in ganz Österreich. Die Salzburger Gemeindearbeit ist darauf ausgerichtet, die reiche Tradition des Landes zu bewahren und diese mit einer erfolgreichen Zukunft zu verbinden. Wie die Bewältigung dieses Spannungsfeldes in der realen Umsetzung aussieht, zeigt diese Rubrik.


Januar 2019

In der Salzburger Residenz gab es einen Rückblick auf das vergangene Jahr, mehrere Ehrungen und einen neuen Vizepräsidenten.

Dezember 2018

Peter Nindl war Österreichs längstdienender Bürgermeister. Bereits seit 1979 lenkte er die Geschicke von Neukirchen am Großvenediger.
Weil sich kein Betreiber gefunden hat, führt die kleine Gemeinde St. Martin am Tennengebirge die Schilifte in ihrem kleinen Schigebiet selbst.

November 2018

Bei einem Agenda21-Treffen wurde diskutiert, was Salzburger Gemeinden für den Klimaschutz tun können.
Bürgermeister Johann Grubinger will die Gemeinde Thalgau zum ländlicher Kreativ- und Wissenschaftsstandort machen.

Oktober 2018

In e5-Gemeinden ist der Anteil der Elektrofahrzeuge und der Fahrzeuge mit Gasantrieb um ein Drittel höher als im Durchschnitt.
Bis zu 35.000 Euro können sich Salzburger Gemeinden abholen, die zukunftsorientierte Mobilitätsmaßnahmen setzen.

September 2018

Die Salzburger Gemeinde gewann beim Europa-Wettbewerb für Umweltschutz und nachhaltige Entwicklung, Entente Florale Europe, die Silbermedaille.
Salzburger und oberösterreichische Gemeinden setzten EU-Leader-Projekte gemeinsam um.

August 2018

In Salzburg gibt es mehr Krabbelgruppen, die Zahl der Tagemütter ging zuletzt zurück.
Bei der Veranstaltung wird mit Mythen rund um die Wegehalterhaftung aufgeräumt. Für KOMMUNAL-Leser ist der Eintritt verbilligt.
Eine in Salzburg entwickelte Prognoselandkarte zeigt, wann sich der Schädling in welchem Entwicklungsstadium befindet.

Juni 2018

Im Mittelpunkt stand die Frage, wie Gemeindebedienstete es schaffen können, mit der Flut an Gesetzen und Bürgerwünschen umzugehen.

Eine Schaubremsung in Zell am See zeigt, dass ein Zug mehrere hundert Meter braucht, bis er steht.

In Salzburg will man Pflegeberufe attraktiver machen. Die Tarife für Seniorenwohnhäuser werden aber erhöht.