Land & Leute / Kärnten

Wir präsentieren stolz die Gemeindearbeit aus dem Bundesland mit dem mediterranen Flair. Kärnten liegt mit seinen 132 Gemeinden beinahe schon am Mittelmeer, doch wer braucht bei diesen wunderschönen Seen schon ein Meer? Kärnten gehört innerhalb Österreichs zu den Top Destinationen für einen Sommerurlaub und die Gemeinden wissen, wie sich der Charme des Bundeslandes perfekt in Szene setzen lässt. Die Gemeinden setzen aber auch zahlreiche Projekte für die ansässige Bevölkerung um. Viele davon sind dank ihrer Kreativität und ihres Erfolges berichtenswert und genau darum kümmern wir uns in dieser Rubrik.


März 2019

Bei einem Arbeitsgespräch von Land Kärnten und Gemeindebund wurde eine Rückkehr zur österreichischen Tradition der Gesprächskultur gefordert.

Februar 2019

In Kärnten werden die Breitband-Masterpläne der Gemeinden zusammengeführt.

Januar 2019

In Kärnten will man das Engagement von Vereinen und Dorfgemeinschaften stärker unterstützen.
In Kärnten will man die Grünraumpflege umweltfreundlich machen.
In Kärnten wurde ein Gesetzesentwurf des Landes so interpretiert, dass Notärzte künftig auch die Totenbeschau vornehmen sollen.
Um ein Problembewusstsein zu schaffen, wurde in Wolfsberg ein Ampelsystem eingeführt, das die Wassersituation anzeigt.

Dezember 2018

In Kärnten wurden die Richtlinien des Wohnbauförderungsbeirats überarbeitet.

November 2018

Bei der Veranstaltung „Aktives Altern in Kärnten 2018“ wurden Kärntner Generationenprojekte präsentiert.
Kärntner Gemeinden wurden für herausragende Leistungen im Energiebereich ausgezeichnet.
Für kleine lokale Projekte soll es in Kärnten zukünftig unbürokratische Fördermöglichkeiten geben.

September 2018

Das Land Kärnten macht Schulwege sicherer. Die Gemeinden sollen mitziehen.

August 2018

Das Bad in Velden ist um zwölf Millionen Euro zu haben.

Juli 2018

Einsätze von Freiwilligen, die im Gemeindedienst arbeiten, werden in Kärnten dienstrechtlich klar geregelt.


Juni 2018

Bei der Landesversammlung des Kärntner Gemeindebundes wurden notwendige Reformen dringend eingefordert.

Kärnten versucht den Investitonsrückstau, der aufgrund der Hypo-Krise, entstanden ist, abzubauen.