Land & Leute / Kärnten

Wir präsentieren stolz die Gemeindearbeit aus dem Bundesland mit dem mediterranen Flair. Kärnten liegt mit seinen 132 Gemeinden beinahe schon am Mittelmeer, doch wer braucht bei diesen wunderschönen Seen schon ein Meer? Kärnten gehört innerhalb Österreichs zu den Top Destinationen für einen Sommerurlaub und die Gemeinden wissen, wie sich der Charme des Bundeslandes perfekt in Szene setzen lässt. Die Gemeinden setzen aber auch zahlreiche Projekte für die ansässige Bevölkerung um. Viele davon sind dank ihrer Kreativität und ihres Erfolges berichtenswert und genau darum kümmern wir uns in dieser Rubrik.


Oktober 2019

Die Teilnehmer lernen wie man Ortskerne belebt und Zersiedelung vermeidet.

August 2019

Ein neues Raumordnungsgesetz soll den Bodenverbrauch eindämmen.

Juli 2019

Das Kärntner Projekt „Lebenskunst Altern“ soll die Begegnung der Generationen und ein achtsames Miteinander fördern.
In Kärnten tritt ein neues Gemeindemitarbeitergesetz in Kraft. Einsätze von Feuerwehren oder Rettungsdiensten gelten als gerechtfertigte Abwesenheit.

Mai 2019

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist immer noch ein brisantesThema.
In Kärnten erfolgt zukünftig die Bestellung eines Totenbeschauers unbürokratisch durch den Bürgermeister,

April 2019

Die Gemeinde gewann mit einem Generationenprojekt den Kärntner Gesundheitspreis.
Die KELAG stellt Kärntner e5-Gemeinden zwei Elektrofahrzeuge zum Testen zur Verfügung.
Kärnten Gemeinden, die Klimaschutzmaßnahmen gesetzt haben, können sich um die Auszeichnung bewerben.

März 2019

Vor 25 Jahren verlangte der Kärntner Gemeindebund dringend eine gesetzliche Regelung
Bei einem Arbeitsgespräch von Land Kärnten und Gemeindebund wurde eine Rückkehr zur österreichischen Tradition der Gesprächskultur gefordert.

Februar 2019

In Kärnten werden die Breitband-Masterpläne der Gemeinden zusammengeführt.

Januar 2019

In Kärnten will man das Engagement von Vereinen und Dorfgemeinschaften stärker unterstützen.
In Kärnten will man die Grünraumpflege umweltfreundlich machen.
In Kärnten wurde ein Gesetzesentwurf des Landes so interpretiert, dass Notärzte künftig auch die Totenbeschau vornehmen sollen.