Land & Leute / Burgenland

Was beschäftigt die 171 Gemeinden im Burgenland? Welche Projekte haben bürgernahe Verbesserungen gebracht? Welche Geschichten hat das kleinste Bundesland Österreichs zu erzählen? Uns interessiert tatsächlich, was im Kleinen, auf Gemeindeebene, im Burgenland passiert und wen dies ebenso bewegt, der ist in dieser Rubrik richtig. Von den Buschenschanken bis zur Pflege, von der Bildung bis zum Umweltschutz, von Deutschkreutz bis Eisenstadt – Das Burgenland ist vielfältig und setzt zahlreiche Projekte um, die dieser Vielfältigkeit gerecht werden.

Lesen Sie hier kommunale Neuigkeiten aus dem Burgenland


Januar 2020

Burgenländische Gemeinden sollen bei der Energieerzeugung, der Sanierung und auch im Mobilitätsbereich eine Vorreiterrolle einnehmen.

Dezember 2019

Markus Nitzky ist Bürgermeister des burgenländischen Wallfahrtsortes Loretto, der kleinsten Marktgemeinde Österreichs

November 2019

Ein neues Fördersystem und Ausgleichszahlungen sollen burgenländischen Gemeinden mehr Planungssicherheit bringen.
In einer Kategorie konnte die Burgenländische Landesregierung für das Jahr 2019 keinen Preis vergeben.
Im Burgenland will man das bestehende Mikro-ÖV-System verstärken.

Oktober 2019

Im Burgenland unterstützen Regionalmanager Gemeinden bei der Gesundheitsförderung.
Im Burgenland werden Gemeinden, die an der Initiative „Deine Gemeinde – jung.aktiv.innovativ“ teilnehmen, ausgezeichnet.

August 2019

Bereits 100 burgenländische Gemeinden beteiligen sich am Projekt „60plusTaxi“.
Im Burgenland wird jetzt auch die Errichtung von Facharztordinationen gefördert.
Die Die burgenländische Gemeinde hat als erste das Projekt „WiFi4EU“ zur Gänze abgeschlossen.
Mit einer Gesetzesnovelle entfallen alle Elternbeiträge für den halb- oder ganztägigen Besuch von Kindergarten oder Kinderkrippe.
Im Burgenland werden die Hilfszahlungen für Katastrophenschäden neu geregelt.

Mai 2019

Das neue burgenländische Naturschutzgesetz soll Deregulierung und Verfahrenskonzentration bringen.
Im Burgenland startete eine Initiative, die die Mitbestimmung von Jugendlichen stärken soll.

April 2019

Das Benützen von Smartphones zum Lernen wird großteils abgelehnt, digitale Medien im Unterricht werden aber begrüßt.