Feldkirch
Shutterstock/milosk50
Die Verkehrssituation im Rheintal (hier Feldkirch) soll verbessert werden.

Schweizer Förderung für Vorarlberger Gemeinden

Fr, 19.10.2018 - 10:20

Das Schweizer „Agglomerationsprogramm“ soll Ballungsräume dazu bringen, besser zusammenzuarbeiten. Gefördert werden Infrastrukturprojekte, die den öffentlichen Verkehr verbessern. Das Besondere: das Programm macht nicht an den Grenzen halt. So können auch Vorarlberger Gemeinden profitieren.

Gefördert werden Projekte, die der Schweiz nutzen – auch wenn sie sich nicht in der Schweiz befinden. Voraussetzung ist die Erarbeitung eines Gesamtkonzeptes, das die vom Schweizer Bundesrat aufgestellten Kriterien erfüllt: Siedlungsentwicklung mit möglichst geringem Bodenverbrauch, Schonung von Natur und Ressourcen und Erhöhung der Verkehrssicherheit.

Mehr öffentlicher Verkehr und Radverkehr 

Gemeinsam mit dem Kanton St. Gallen und dem Land Vorarlberg haben sich nun 22 Gemeinden, davon zehn aus Vorarlberg, zur Region Rheintal zusammengeschlossen, um am Agglomerationsprogramm teilzunehmen. Im Mittelpunkt sollen Projekte zur Verbesserung des öffentlichen Verkehrs und des Radverkehrs stehen.

Link zum Schweizer Agglomerationsprogramm

Immer informiert bleiben!

Jetzt für KOMMUNAL.AKTUELL anmelden und die Neuigkeiten der kommunalen Welt kommen direkt in Ihr Postfach.
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere sie.*

Ja, ich möchte im Newsletter persönlich angesprochen werden! (optional)

Aktuelle Beiträge aus allen Themenbereichen