Mostviertel
BMNT/Haiden

Fördermöglichkeiten fürs Energiesparen

Mi, 20.06.2018 - 10:53

Ein verantwortungsvoller Umgang mit unseren Ressourcen, der Ausbau sauberer Energieformen, effizienter Umgang mit Technologien, klimafreundliche Mobilität und der sorgsame Umgang mit Wasser und effektive Prävention vor Naturgefahren – das alles sind wichtige Faktoren, wenn es um den Erhalt und den Schutz unserer Umwelt geht.

Eine erfolgreiche Energiewende startet vor der Haustür: Das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) bietet über die Umweltförderung im Inland (UFI), die Sanierungsoffensive und das Förderungsprogramm „klimaaktiv mobil" eine Vielzahl von attraktiven Förderungsmöglichkeiten für Gemeinden an, um diese auf dem Weg zur Energieautarkie zu unterstützen. Zusätzlich bietet der Klima- und Energiefonds neben dem Programm Klima- und Energie-Modellregionen (KEM) noch weitere Förderungen an.

Gemeinden sind wichtige Multiplikatoren

Damit österreichische Gemeinden einen aktiven Beitrag zur Reduktion der Treibhausgase leisten, werden kommunale Investitionen in Energiespar- und Energieversorgungsprojekte in gemeindeeigene öffentliche Gebäude gefördert. So können Gemeinden durch nachhaltiges Wirtschaften und den gezielten Einsatz innovativer Umwelttechnik immens an CO2 einsparen.

  • Die Förderungsmöglichkeiten erstrecken sich über vielfältige Bereiche:
  • Wärmerückgewinnung von Kälteanlagen und Lüftungsanlagen
  • Andere Arten der Wärmerückgewinnung bzw. Nutzung von bisher ungenutzten Wärmeströmen sowie Wärmepumpen zur Erschließung von Niedertemperaturabwärme
  • Optimierung von Heizungen in Bestandsgebäuden
  • Optimierung von fossilen Prozesswärmeerzeugern
  • Optimierung von Beleuchtung (Straßenbeleuchtung, Innenbeleuchtung)
  • Thermische Gebäudesanierung
  • Neubau in energieeffizienter Bauweise
  • Mustersanierung: vom Gemeindeamt bis zum Kindergarten
  • Mobilitätsmanagement
  • Förderungen für „Fahrzeuge mit alternativem Antrieb und Elektromobilität"
  • Spezielle Angebote in Modellregionen

Energieeffizienz in Gemeinden weiter ausbauen

Energieeffizienz ist ein wesentlicher Schritt in eine nachhaltige Energiezukunft. Österreich hat sich im Rahmen des EU- Klima- und Energiepaktes 2020 verpflichtet, den Anteil der CO2-Reduktion im Bereich Energieeffizienz zu steigern. Österreichs Gemeinden sind im Umgang mit unserer Natur starke Vorbilder und ein wichtiger Motor für Wachstum und Beschäftigung.

Energieeffizienz beliebt – Tendenz steigend

Die steigenden Projektzahlen im Bereich der effizienten Energienutzung untermauern dies: Die Zusicherungen für Gemeinden im Bereich der effizienten Energienutzung weisen weiterhin große Zuwächse auf. Gegenüber 169 Projekten im Jahr 2016 stieg die Zahl der Zusicherungen 2017 auf 282 Projekte. 

Weitere Infos zu den Förderungen des BMNT: www.umweltfoerderung.at/gemeinden

Immer informiert bleiben!

Jetzt für KOMMUNAL.AKTUELL anmelden und die Neuigkeiten der kommunalen Welt kommen direkt in Ihr Postfach.
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere sie.*

Ja, ich möchte im Newsletter persönlich angesprochen werden! (optional)

Aktuelle Beiträge aus allen Themenbereichen