Gestalten & Arbeiten / Digitalisierung


Die Digitalisierung bzw. das Industriezeitalter 4.0 gehört zu den Hauptthemen der letzten Jahre. Die zahlreichen Unsicherheiten zu dieser Thematik lassen die Diskussionen nicht verstummen – in den Fernsehstudios, auf den Rednerbühnen, an den Stammtischen und in den Gemeinden. Wie könnte die digitale Gemeinde aussehen? Wie könnte ein digitales Land aussehen? Niemand, selbst die erfahrensten Experten, kennen konkrete Antworten auf diese wichtigen Fragen. Die Digitalisierung könnte nämlich unser Leben so radikal verändern, wie es die Industrialisierung im 19. Jahrhundert tat. Um alle Gemeinden in Österreich zumindest bestmöglich auf die kommenden Szenarien vorzubereiten, sammeln wir in dieser Rubrik Informationen, die Kommunen betreffen können.


Juni 2019

Weil Provider in der oberösterreichischen Gemeinde zu wenig Potenzial sahen, nahm man dort den Breitbandausbau selbst in die Hand.
Im Rahmen des Projekts „Future Village“ gibt es auch eine Teilnahme am Förderprogramm "Manz-Summer-School" zu gewinnen.
Oberösterreichische Gemeinden können „DigiTools“-Workshops buchen, in denen Kinder und Jugendliche auf neue Möglichkeiten vorbereitet werden.

Mai 2019

Am Computer oder Laptop kann man jetzt Infrastruktur erleben, bevor sie gebaut wird.
Erstmal wird die Technologie in den USA verboten, weil zu große Einschnitte in die Privatsphäre befürchtet werden.

April 2019

Beim Kommunalwirtschaftsforum stand die Frage im Vordergrund, wie Kommunen lebenswert bleiben können.
3.300 Haushalte des niederösterreichischen Triestingtals werden demnächst Breitbandanschlüsse erhalten.
Bei einer Veranstaltung in Niederösterreich wurde erläutert, was die Straße der Zukunft können muss.
Eine flächendeckende Glasfaser-Infrastruktur wird nur gemeinsam von öffentlicher Hand und privaten Investoren zu stemmen sein

März 2019

Wohnsitzänderungen können jetzt per App gemacht werden.
Mehr als nur Bitcoins. Experte Andreas Freitag über die Einsatzmöglichkeiten der neuen Technologie.
Um Klimaziele zu erreichen und Heizkosten zu sparen müssen kommunale Bauten renoviert werden. Kann die Digitalisierung dabei helfen?
Vom digitalen Bauakt über denkende Straßenlaternen bis zu neuen Formen der Bürgerbeteiligung.
Gemeindebund-Präsident Alfred Riedl fordert, dass der Ausbau des digitalen Netzes als Priorität der öffentlichen Hand gesehen wird.
Der OÖ Gemeindebund fordert, dass die Anschaffung von Tablets und Notebooks nicht von den Kommunen finanziert werden muss.