Ein Tanklöschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Kirchdorf (Symbolbild)
Foto: www.feuerwehr-kirchdorf.at

Gerüstet für 15.000 Einsätze

16. November 2016
Rund 15.000 Einsätze pro Jahr absolvieren Tirols Feuerwehren. Um die vielfältigen Aufgaben auch in Zukunft erfüllen zu können, erhalten die 359 Feuerwehren von der Landesregierung 3,7 Millionen Euro für die Anschaffung von Fahrzeugen, Geräten und Spezialausrüstung.





Bei der Unwetterkatastrophe in Grins und den Murenabgängen sowie Überflutungen in anderen Teilen Tirols hätten die Feuerwehren im heurigem Sommer einmal mehr bewiesen, dass auf sie Verlass ist, betont Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Geisler. „Die Feuerwehren haben gut ausgebildete und engagierte Mitglieder. Um in den oft gefährlichen Situationen effizient helfen zu können, benötigen sie eine entsprechende Ausrüstung“, so Geisler.