Umweltgemeinderatsforum im Weinviertel:
Hubert Fragner (Energie- und Umweltagentur NÖ), Graberns Umweltgemeinderätin Eva Kraus, Mistelbachs Vizebürgermeister Christian Balon und Wolfgang Fiausch (eNu Regionalbetreuung Weinviertel)
Foto: Energie- und Umweltagentur NÖ

Gemeinden tauschen „fossil gegen e-mobil“!

15. April 2016
Bis 2020 sollen 50.000 e-Fahrzeuge auf Niederösterreichs Straßen unterwegs sein. Die Gemeinden sind wichtige Partnerinnen auf dem Weg zum Ziel, denn gerade im kommunalen Bereich sind e-Fahrzeuge sinnvoll. Bei den Umweltgemeinderatsforen in den fünf Hauptregionen Niederösterreichs diskutierte die Energie- und Umweltagentur NÖ mit den Umweltgemeinderätinnen und -räten, wie die e-Mobilität im gemeindeeigenen Fuhrpark und in der Bevölkerung noch stärker verankert werden kann.


Infos zum Gemeinde-Umwelt-Bericht



Im Mittelpunkt der Umweltgemeinderatsforen stand auch der Gemeinde-Umwelt-Bericht, den Umweltgemeinderäte einmal jährlich zu erstellen haben. Neben Praxisbeispielen wurde das Programm der Energie- und Umweltagentur NÖ zur EDV-unterstützten Berichtserstellung vorgestellt.