In Velden finden sich alt und neu zu einer harmonischen Einheit - wie hier beim Schlosshotel. Foto: LandLuft/BFilips

Die Rückkehr zur Baukultur

1. Februar 2016
Das Kärntner Velden wurde bei der Verleihung des LandLuft Baukulturgemeinde-Preises 2016 ausgezeichnet. Warum, begründete die Jury folgendermaßen:


Architekturbeirat federt Wünsche ab



Erste Maßnahmen zur Wiederbelebung der Baukultur waren kommunale Architekturwettbewerbe, die Errichtung der Seepromenade oder eine Aktion zur Förderung ortsbildkonformer Fassadenfarben. Ein wichtiger Schritt war die Einsetzung eines Architekturbeirats. Er federt die Wünsche der Investoren gegenüber der Gemeinde ab, seine Entscheidungen sind für den Gemeinderat bindend. Als Leitprojekte, die den „Willen zur Reparatur" ins Werk setzen, gelten der zeitgenössische Zubau zum „Schloss am Wörthersee", das als Luxushotel konsumfreudige Klientel nach Velden lockt, sowie der Shared Space am berühmten „Corso", wo das Recht des Schwächeren nun ein gefahrloses Flanieren ermöglicht, ohne den Autoverkehr ganz auszusperren.