Landesrat Johannes Rauch übergab das Fahrrad-Zertifikat an Bürgermeister Herbert Sparr, Gemeinderat Markus Bacher und den Höchster Fahrradbeauftragten Peter Plank.
Foto: VLK/Serra

Die Fahrradhochburg des Landes

16. August 2016
Die Gemeinde Höchst hat im vergangenen Jahr ihre Radverkehrspolitik nach der Methode des europäischen Fahrrad-Audits „BYPAD“ (Bicycle Policy Audit) systematisch auf Stärken und Verbesserungsmöglichkeiten überprüfen lassen. Das wurde nun mit einer Zertifikats-Urkunde gewürdigt.


Bereits acht Gemeinden zertifiziert



Die Zertifizierung der Gemeinden wird im Rahmen der Vorarlberger Radverkehrsstrategie durch das Land Vorarlberg gefördert. Höchst ist bereits die achte Gemeinde in Vorarlberg, die das europäische Fahrrad-Zertifikat verliehen bekommen hat. International wurden bereits über 200 Städte und Gemeinden nach der BYPAD-Methode zertifiziert. In Vorarlberg haben bereits die Gemeinden Bregenz, Dornbirn, Feldkirch, Lauterach, Lustenau, Schwarzach und Wolfurt ein Rad-Audit durchgeführt.