Coronavirus in Österreich

In der Coronavirus-Krise gibt die Bundesregierung die Richtung vor, aber die Maßnahmen werden meist auf Gemeinde-Ebene umgesetzt und überwacht. Aus diesem Grund kommen wir unserem Informationsauftrag nach und informieren Bürgermeister, Gemeinderäte und Gemeindemitarbeiter, aber vor allem auch die Bürger über alle Maßnahmen zum Coronavirus in Österreich. Außerdem stellen wir Informationen zum Coronavirus in den Bundesländern und Bezirken in Österreich zur Verfügung.


März 2020

Die Corona-Krise führt zu einem Aufstand des regionalen & lokalen Handels. Online-Plattformen boomen derzeit.
Gemeindebund-Generalsekretär Walter Leiss erläutert, wie sich die Rahmenbedingungen geändert haben.
Eine KOMMUNAL-Umfrage zeigt, dass klare Anweisungen und bessere Breitbandanbindung gewünscht werden.
Anzeige
Die Corona-Krise macht es notwendig, dass Gemeinden das Versammlungsverbot kontrollieren.
KOMMUNAL-Chefredakteur Hans Braun fordert, dass nach der Corona-Krise der Breitbandausbau im ländlichen Raum massiv forciert wird.
Kommunikation und Information sind jetzt wesentliche Aufgaben. Das Thema Überwachung kann in der nächsten Zeit aber für Konfliktstoff sorgen.
Es zeigt sich, dass Gemeindeordnungen und Dienstrechte nicht krisentauglich sind. Gemeindechefs machen sich auch um die Finanzen große Sorgen.
Grundsätzlich können nun für alle Arbeitnehmer Förderungen beantragt werden, Gemeinden sind allerdings nicht förderbar.
Wie groß ist die Ansteckungsgefahr mit SARS-CoV-2, und auf welchen Wegen kann man sich infizieren? Virologen klären auf.
Das Bildungsministerium gibt Antworten auf Fragen zum Schulbetrieb während der Corona-Krise.
Die beiden Kommunalen Highlights finden am 3. und 4. September in Innsbruck statt.
In der Bregenzerwälder Gemeinde Mellau gab es den ersten Corona-Fall Vorarlbergs. Bürgermeister Tobias Bischofberger über sein Krisenmanagement.
Der Gemeindebund kritisiert, dass Datenschutz noch immer wichtiger ist als die Möglichkeit, Informationen über Corona-Infizierte zu erhalten.
Derzeit gibt es keine Hinweise, dass Haus- oder Nutztiere mit dem Coronavirus infiziert werden können.
Die Bezirksverwaltungsbehörden wurden darüber informiert, dass die Information der Anzahl der in der jeweiligen Gemeinde Erkrankten an die Bürgermeister zulässig ist.