Anschober spricht wieder einmal aus dem Kanzleramt über Corona
Eine weitere Corona-Pressekonferenz

Corona-Pressekonferenz aus dem BKA am 15. Februar 2021 - 16:30 Uhr

Die Bundesregierung hat sich heute mit Experten, den Landesregierungen und vor allem auch mit dem Gemeindebund beraten und wird am 15. 02. 2021 um 16:30 Uhr ein Statement aus dem Bundeskanzleramt in Wien abgeben. Wir sind wieder dabei und schreiben hier live mit den wichtigsten Inhalten mit. Die Seite kann öfters aktualisiert werden!

Hier geht es zur Zusammenfassung der Pressekonferenz vom 22. März 2021.

Hier geht es zur Pressekonferenz vom 1. März 2021 zu dem Ende des Corona-Lockdowns.

Mit hoher Wahrscheinlichkeit werden Bundeskanzler Sebastian Kurz, Gesundheitsminister Anschober und andere Experten heute sprechen. Von schnellen, weiteren Lockerungsschritten kann zu diesem Zeitpunkt nicht ausgegangen werden. Die Gastro wird wohl mindestens noch bis April geschlossen bleiben. Aber wie geht es wohl mit dem Home Office und dem Handel weiter?

Michael Ludwig, Bürgermeister von Wien, nimmt auch an der PK teil.

Bundeskanzler Kurz eröffnet wie immer die Pressekonferenz heute - 15. 02. 2021

In der aktuellen Situation breiten sich weiterhin die Corona-Mutationen aus Großbritannien und Südafrika aus. Deshalb ist die Situation weiter kritisch und Kanzler Kurz bedankt sich bei allen, die sich an die Regeln halten und auf private Treffen verzichten.

Unsere Strategie ist derzeit: FFP2-Masken und zahlreiche Tests!

Diese Woche sollen 2 Millionen Corona-Tests durchgeführt werden - vor allem auch in den Schulen, was einzigartig für Europa bisher noch ist.

Ab dem 1. März sollen die Wohnzimmer-Tests oder Nasenbohrer-Tests (Selbsttests) kostenlos in den Apotheken zur Verfügung stehen.

In 14 Tagen soll über weitere Öffnungsschritten informiert werden. Vor Ostern sollen keine weiteren Öffnungsschritte erfolgen. Mehr erfährt die Bevölkerung am 1. März 2021.

Anschober übernimmt bei der CoVid-19-PK am 15. Februar 2021

Die Todesfälle sind seit Jahresbeginn zurückgegangen. Die zweite gute Nachricht ist, dass die Fälle in den Alten- und Pflegeheimen stark zurückgegangen.

Im Februar sollen die Alten- und Pflegeheime durchgeimpft sein. Anschober lobt sonst noch die Einhaltung der neuen Maßnahmen.

Die nächsten 2 Wochen sollen eine wichtige Weichenstellung zur Corona-Entwicklung sein.

Heute sind wir bei rund 50.000 Menschen die voll immunisiert sind durch 2 Impfungen.

Michael Ludwig übernimmt bei der Corona-Pressekonferenz

Die Situation ist in den Pflegeheimen viel besser geworden. Jetzt gilt es weitere Öffnungsschritte bei Kultur, Sport oder in der Gastronomie anzudenken. Schanigärten könnten laut Ludwig bald wieder aufsperren.

Morgen kündigt Ludwig ein millionenschweres Hilfspaket für den Wiener Arbeitsmarkt an.

Das Testprogramm wurde in Wien stark ausgebaut und dies gehört zu einem wesentlichen Baustein, um Kulturveranstaltungen oder Gastronomie wieder zu ermöglichen.

In Wien wird jetzt mit "Wien gurgelt" ein breites PCR-Test-Programm ausprobiert. Das Ergebnis kommt dann per Smartphone. 

Weitere Wortmeldungen auf der heutigen Corona-Pressekonferenz - 15. Februar 2021

  • Testen ist das Gebot der Stunde und die einzige Alternative zum Lock-Down.
  • Die Impfung wirkt phänomenal, wie wir in anderen Ländern sehen.
  • Wir müssen nur noch den Zeitraum bis Sommer überbrücken. 
  • In Deutschland wird auf mehr Lock-Down gesetzt - in Österreich sehen die Pläne anders aus. Aber Österreich war schon Trendsetter am Anfang der Pandemie.
  • Kino, Oper oder Theater sollen weitere Anreize für Corona-Testungen liefern.
  • Die Bevölkerung soll bei den Maßnahmen "mitgenommen" werden.