Shutterstock/Littleaom
Die Module finden in Graz (Bild) und Salzburg statt.

Universitätskurs zu nachhaltiger Stadtentwicklung

Mo, 17.12.2018 - 09:37

Leerstände im Ortszentrum, Schwierigkeiten beim Management einer nachhaltigen Mobilität und fehlende Konzepte zur Energieraumplanung: Mit solchen und ähnlichen Herausforderungen sind vor allem kleinere Städte und Gemeinden konfrontiert, zumal sie nur über geringe finanzielle und personelle Ressourcen verfügen.

Das Institut für Städtebau der TU Graz hat in Kooperation mit dem Department für Raumplanung der TU Wien und dem Salzburger Institut für Raumplanung und Wohnen (SIR) deshalb einen Universitätskurs entwickelt, der sich unter dem Titel „Smarte Quartiersentwicklung in kleinen und mittelgroßen Städten“ genau diesen Problemen widmet.

Lerninhalte

Die Weiterbildung richtet sich insbesondere an Personen, die für kleine und mittelgroße Städte sowie für Gemeinden und Marktgemeinden Stadtentwicklungsprojekte bearbeiten, initiieren oder Konzepte für eine nachhaltige Stadtentwicklung entwickeln. Diese bekommen zunächst Grundlagen zu relevanten Themen und Aufgabenfeldern aktueller Stadtentwicklung vermittelt und erhalten Einblicke in aktuelle (internationale) Stadtplanungsprozesse. Darüber hinaus können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Workshops zu Fallstudien und eigenen Projektideen austauschen sowie Expertinnen und Experten aus den Bereichen Wissenschaft, Verwaltung und Planungspraxis zurate ziehen.

Organisatorisches

Der Universitätskurs besteht aus acht eintägigen Modulen:

  • Modul 1: Öffentlicher Raum (7. Februar 2019, TU Graz)
  • Modul 2: Mobilität  (8. Februar 2019, TU Graz)
  • Mpdul 3: Innenentwicklung (11. April 2019, TU Graz)
  • Modul 4: Governance (12. April 2019, TU Graz)
  • Modul 5: Energie (9. Mai 2019, Salzburg)
  • Modul 6: Exkursion in Salzburg (10. Mai 2019, Salzburg)
  • Modul 7: Technische Infrastruktur (12. September 2019, TU Graz)
  • Modul 8: Zusammenfassung und Abschluss des Kurses (13. September 2019, TU Graz)


Die Teilnahmegebühr beträgt 1.900 Euro. Partnerstädte des Forschungslaboratoriums URBA Graz zahlen 1.650 Euro.
Die Module können auch einzeln gebucht werden.

Weitere Details zum Programm des Universitätskurses „Smarte Quartiersentwicklung in kleinen und mittelgroßen Städten“ sowie zu den Anmeldemodalitäten sind online unter www.tugraz.at/go/LLL-SMART zu finden.

Kursanmeldung

Mag. Vera Poschauko
TU Graz Life Long Learning
Tel.: 0316/873 4932  
E-Mail: vera.poschauko@tugraz.at

Wissenschaftliche Leitung

Arch. Univ.-Prof. Aglaée Degros
TU Graz | Institut für Städtebau
Rechbauerstraße 12, 8010 Graz
Tel.: 0316/873 6283
E-Mail: a.degros@tugraz.at
http://www.stdb.tugraz.at/


 

Mehr zum Thema

Immer informiert bleiben!

Jetzt für KOMMUNAL.AKTUELL anmelden und die Neuigkeiten der kommunalen Welt kommen direkt in Ihr Postfach.
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere sie.*

Ja, ich möchte im Newsletter persönlich angesprochen werden! (optional)

Aktuelle Beiträge aus allen Themenbereichen