Straßenbeleuchtung per Geldeinwurf

Fr, 08.09.2017 - 12:37

In Oberdrosen, einem Ortsteil von St. Martin an der Raab, werden um elf Uhr abends die Straßenlaternen abgeschalten. Wer danach Licht braucht, bekommt es jetzt gegen Einwurf von 50 Cent.

Die Münzautomaten hängen an vier Plätzen an Straßenlaternen. Diese leuchten nach Einwurf einer Münze für einige Minuten. Die Idee dazu hatte der Künstler Christian Ruschitzka. Er nennt das Projekt „Nachtkerzen“, denn wie bei den gleichnamigen Blumen, bei denen sich die Blüten innerhalb weniger Minuten öffnen, erhellt die Straßenbeleuchtung für kurze Zeit die Umgebung, und gegen den kleinen Obolus lässt sich die Angst vor dem Dunklen beenden.

Mehr zum Thema

Immer informiert bleiben!

Jetzt für KOMMUNAL.AKTUELL anmelden und die Neuigkeiten der kommunalen Welt kommen direkt in Ihr Postfach.
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere sie.*

Ja, ich möchte im Newsletter persönlich angesprochen werden! (optional)

Aktuelle Beiträge aus allen Themenbereichen