Shutterstock/altanaka
Kinder können bei der Planung von Spielplätzen mithelfen.

Spielraum- und Bibliotheksoffensive gestartet

Do, 04.10.2018 - 15:53

Im Rahmen eines Informationstages für steirische Bürgermeisterinnen und Bürgermeister wurde die „Spielraum- und Bibliotheksoffensive“ vorgestellt. Die Offensive verfolgt das Ziel, wichtige infrastrukturelle Maßnahmen für Kinder und Familien in den Gemeinden umzusetzen. Für die Neugestaltung und den Bau von Spielplätzen können dabei aus dem Gemeinderessort pro Gemeinde 50 Prozent an Förderung beantragt werden. Ebenso können Gemeinden Gelder für die Neugründung von Bibliotheken beziehungsweise die Medienaufstockung von öffentlichen Bibliotheken und Schulbibliotheken lukrieren.

Das Gemeinderessort übernimmt im Rahmen der Spielraumoffensive 50 Prozent der Kosten pro Gemeinde für die Planung und Umsetzung von kinderfreundlichen Spielplätzen.

Begleitend dabei wird der Verein „Fratz Graz - Werkstatt für Spiel(t)räume“ für die Gemeinden tätig sein. „Fratz Graz“ bietet in der ganzen Steiermark Beratung und Planung von Spielräumen und Spielplätzen an und setzt diese gemeinsam mit den Gemeinden um. 

Kinder planen mit

Die entstehenden Spielräume werden in einem Beteiligungsprozess geplant – die Kinder werden also selbst zu Planerinnen und Planern. „Die Bedürfnisse der Kinder stehen in diesem Prozess im Vordergrund, das ist uns und auch den Gemeinden sehr wichtig“, betont Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer. 

Mehr Geld auch für Bibliotheken

Ebenso wie Spielplätze stellen auch öffentliche Bibliotheken eine wesentliche Infrastruktur in den steirischen Gemeinden dar. Das Lesen fördert die Kreativität und erschafft für Kinder ganz neue Welten. Aus diesem Grund werden im Zuge der Bibliotheksoffensive auch Gelder für die Neugründung von Bibliotheken oder für die Anschaffung oder Erweiterung von Büchersortimenten in den Schul- oder öffentlichen Bibliotheken bereitgestellt.

Mehr zum Thema

Immer informiert bleiben!

Jetzt für KOMMUNAL.AKTUELL anmelden und die Neuigkeiten der kommunalen Welt kommen direkt in Ihr Postfach.
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere sie.*

Ja, ich möchte im Newsletter persönlich angesprochen werden! (optional)

Aktuelle Beiträge aus allen Themenbereichen