Personalsuche
Shutterstock/ImageFlow
In Hörsching funktionieren die Personalsuche und das Bewerbermanagement dank der Software kommunos völlig digital, rechtssicher und DSGVO-konform.

So findet Hörsching bestqualifiziertes Personal

Vor einem Jahr hat die Marktgemeinde Hörsching (OÖ) ihre Personalsuche von Grund auf neu aufgestellt. Amtsleiter Marcus Niederreiter zieht ein äußerst positives Resümee. Seit Juni 2018 funktioniert in Hörsching die Personalsuche und das Bewerbermanagement dank der Software kommunos völlig digital, rechtssicher und DSGVO-konform.

Herr Niederreiter, wie war der Umstieg auf die neue kommunos-Software?

Niederreiter: Die Umstellung war sehr einfach. Wir haben rund 6.500 Einwohner und 90 Gemeindebedienstete, von denen zwei bis drei mit Personalangelegenheiten befasst sind. Der Koordinierungsaufwand dafür war sehr, sehr gering.

Wer nutzt kommunos und wofür?

Die Mitarbeiter, die mit der Stellenausschreibung und dann im weiteren Prozess mit den Bewerbungen und dem Auswahlverfahren zu tun haben, nutzen kommunos für das gesamte Bewerbermanagement.

Wir halten die Bewerbungen mithilfe des Systems evident und kommunizieren mit den Bewerbern ebenfalls über dieses Portal - bei Zu- und Absagen, bei Einladungen zu Vorstellungsgesprächen und vielem mehr.

Das geschieht alles über die Software und zwar vollelektronisch. In Papierform passiert gar nichts mehr. Es war uns auch wichtig, das Ganze medienbruchfrei zu gestalten, und das lässt sich mit kommunos hervorragend umsetzen.

Marcus Niederreiter
Amtsleiter Marcus Niederreiter: „Wir halten die Bewerbungen mithilfe des kommunos-Systems evident und kommunizieren mit den Bewerbern ebenfalls über dieses Portal - bei Zu- und Absagen, bei Einladungen zu Vorstellungsgesprächen und vielem mehr.“

Apropos gestalten - kommunos kann den Bedürfnissen der Gemeinden individuell angepasst werden. Ist das in Hörsching geschehen?

Ja, wir haben unterschiedliche Ideen einbringen können, die wir selbst im System angepasst haben bzw. von kommunos umgesetzt wurden. Zugleich war es für uns auch eine gute Gelegenheit, die internen Prozesse zu optimieren.

Sind die Prozesse effizienter geworden?

Auf jeden Fall! Das steht außer Frage. Und sie sind nun absolut rechtssicher. Das war insbesondere letztes Jahr ein wichtiger Punkt, dass alle Abläufe zu 100 Prozent DSGVO-konform sind. Der Bewerber stimmt beim Upload seiner Unterlagen zu, dass wir seine Daten verarbeiten und speichern dürfen.

Wie viele Stellen können Sie parallel ausschreiben?

Grundsätzlich gibt es keine Limitierung. Im Echtbetrieb ist das davon abhängig, für welches Abo-Modell man sich entscheidet.

Wie sind Ihre Erfahrungen mit kommunos?

Durchwegs positiv. Wir sind sehr zufrieden mit der Software, und der Fülle an Möglichkeiten,  was man damit alles machen kann: Vom Bewerberportal mit der digitalen Bewerbungsmöglichkeit, über die Ausschreibungen und den Auswahlprozess, bis hin zur Kommunikation.

Toll ist auch, dass kommunos Vorlagen und Textbausteine integriert hat, etwa für professionelle Bewerberkommunikation oder für Stellenausschreibungen, was die Auswahlkriterien und die Anforderungen an verschiedene Stellen betrifft.  Da werden viele hilfreiche Vorschläge gemacht.

Mit kommunos wurde der Außenauftritt unserer öffentlichen Verwaltung ein ganz anderer. Er ist moderner, professioneller und wir können uns nun viel besser als attraktiver Arbeitgeber präsentieren.

Jetzt kostenlos testen

Gemeinden können eine kostenlose Basisversion von kommunos testen, um sich mit der Bedienung vertraut zu machen und die Features besser kennen zu lernen.

Nähere Infos unter www.kommunos.at .

Mehr zum Thema

Immer informiert bleiben!

Jetzt für KOMMUNAL.AKTUELL anmelden und die Neuigkeiten der kommunalen Welt kommen direkt in Ihr Postfach.
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere sie.*

Ja, ich möchte im Newsletter persönlich angesprochen werden! (optional)

Aktuelle Beiträge aus allen Themenbereichen