Fonatsch GmbH
Die Lichtmasten bieten Ladestationen für Handys, E-Bikes und E-Cars sowie WLAN und Info-Panels und ermöglichen die verkehrsflussgerechten Schaltung von Ampeln.

„Smart Street“-Musterstraße eröffnet

Mo, 03.09.2018 - 10:37

In der Stadtgemeinde Melk wurde eine sogenannte „Smart Street“-Musterstraße eröffnet. Auf dieser „intelligenten Straße“ sollen Licht-Management, Verkehrsleittechnik, Laden von E-Fahrzeugen und Handys, Video-Überwachung mit Polizei-Verbindung, Erneuerbare Energie-Nutzung und vieles mehr den Menschen dienen.

Ganz gleich, ob man zu Fuß, mit dem Rad, dem Auto, öffentlich oder sonstwie unterwegs ist, auf dem projektierten Pilot-Straßen-Abschnitt soll allen Verkehrsteilnehmern optimale und zeitgemäße Fortbewegung möglich sein. So werden etwa die Laternen bedarfsgerecht gesteuert. Dazu kommen Ladestationen für Handys, E-Bikes und E-Cars bis zur verkehrsflussgerechten Schaltung von Ampeln, WLAN sowie Info-Panels.

App zeigt freien Parkplatz

Über eine App werden der nächste freie Parkplatz oder mögliche Staus und Umfahrungsmöglichkeiten angezeigt. Auch für die Ausstattung mit Sitzgelegenheiten, für die Versorgung mit Strom und Wasser, Mistkübeln, Werbebannern und City Lights ist gesorgt.

Das Projekt wurde von der Firma Fonatsch gemeinsam mit Unternehmen aus ganz Österreich umgesetzt. Neben Melk wird es auch in Ebreichsdorf und Vitis im Waldviertel derartige Pilot-Straßenabschnitte geben.

Immer informiert bleiben!

Jetzt für KOMMUNAL.AKTUELL anmelden und die Neuigkeiten der kommunalen Welt kommen direkt in Ihr Postfach.
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere sie.*

Ja, ich möchte im Newsletter persönlich angesprochen werden! (optional)

Aktuelle Beiträge aus allen Themenbereichen