Der Leuchtturm in Podersdorf am See.
Der Leuchtturm in Podersdorf am See. Foto: Shutterstock/Jenny Sturm

Masterplan für den Neusiedler See kommt

Mo, 09.04.2018 - 09:45

Die burgenländische Landesregierung lässt einen Masterplan für den Neusiedler See ausarbeiten. Die Gratwanderung zwischen touristisch-wirtschaftlicher Nutzung und Bewahrung des Sees als Naturjuwel ist nicht einfach.

Im Jahr 2001 wurde diese Kulturlandschaft Fertõ/Neusiedler See in die Liste der UNESCO-Welterbestätten aufgenommen. Der nun in Angriff genommene Masterplan soll unter größtmöglicher Mitwirkung der Bevölkerung erarbeitet werden. Eine Bürgerbefragung macht daher den Anfang. Auch die am See liegenden Gemeinden werden einbezogen.

„Der Neusiedler See darf nicht der Wörthersee werden.“

Landeshauptmann Hans Niessl stellt klar, dass der See auch in Zukunft frei zugänglich sein soll. „Der Neusiedler See darf nicht der Wörthersee werden“, meint Niessl provokant. „Ich bin mir sicher, dass wir unter dem Motto ‚schützen und nützen‘ mit der Erstellung dieses Masterplans eine sehr gute Basis zum Schutz von Natur und Umwelt, aber auch zu einer weiteren dynamischen und erfolgreichen Entwicklung dieser Region legen werden.“

 

 

Mehr zum Thema

Immer informiert bleiben!

Jetzt für KOMMUNAL.AKTUELL anmelden und die Neuigkeiten der kommunalen Welt kommen direkt in Ihr Postfach.
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere sie.*

Ja, ich möchte im Newsletter persönlich angesprochen werden! (optional)

Aktuelle Beiträge aus allen Themenbereichen