Halstestelle in Thalgau
stefanzauner
In Thalgau wurden Bus- und Bahnhaltestellen bereits erneuert.

Land Salzburg fördert Umstieg auf die Öffis

Die Landesförderung zur Qualitätsverbesserung von Bus- und Bahnhaltestellen wird bis Ende 2020 verlängert. Gemeinden erhalten dadurch die Möglichkeit, Bike&Ride-Parkplätze zu errichten, die vor allem Pendlerinnen und Pendlern zugutekommen.

Förderbar sind Maßnahmen an Haltestellen, die das dortige Informationssystem verbessern, welche die Verkehrssicherheit für die Fahrgäste erhöhen, die Schaffung von überdachten Radständern sowie auch die Errichtung einer neuen Haltestelle.

38 Gemeinden haben Förderung in Anspruch genommen

Seit 2013 wurden mehr als 300.000 Euro ausbezahlt. Gefördert wurden unter anderem Verbesserungen bei Buswartehäuschen, Radständern und ähnlichem in Wals, Altenmarkt, Obertrum, Lofer, Strobl, Thalgau und St. Koloman. Insgesamt haben bereits 38 Gemeinden diese Unterstützung in Anspruch genommen.

Bis zu 8.000 Euro für Bike&Ride-Anlage

Das Land Salzburg fördert 20 bis 33 Prozent der Kosten für Fahrrad-Abstellanlagen im Bereich von Bushaltestellen. Die maximalen Beträge liegen, je nach Ausführung, zwischen 5.000 und 8.000 Euro.

Nähere Infos auf www.salzburgrad.at

Mehr zum Thema

Immer informiert bleiben!

Jetzt für KOMMUNAL.AKTUELL anmelden und die Neuigkeiten der kommunalen Welt kommen direkt in Ihr Postfach.
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere sie.*

Ja, ich möchte im Newsletter persönlich angesprochen werden! (optional)

Aktuelle Beiträge aus allen Themenbereichen