Ortsbildmesse
Land OÖ/Sabrina Liedl
Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Strugl und der Chef des Oberösterreichischen Gemeindebundes, Hans Higsamer (re.), beim Rundgang durch die Info-Stände auf der Ortsbildmesse.

Ideen für die Dorf- und Stadtentwicklung

Mo, 03.09.2018 - 12:47

Groß war auch heuer wieder das Interesse an der Ortsbildmesse, die diesmal in der Gemeinde Moosdorf am Rande des Kobernaußer Waldes stattfand. Eine Vielzahl an Gemeinden, Vereinen und Institutionen präsentierten ihre Ideen, Projekte und Konzepte wie aus einem Dorf oder einer Stadt eine lebendige Gemeinschaft und ein Miteinander werden können.

Die Gastgebergemeinde Moosbach präsentierte sich mit dem neuen Hofmarksaal und dem 200 Jahre alten und nun renovierten Hofmarkkeller, die sie binnen kurzer Zeit zu einem wichtigen Zentrum des öffentlichen Gemeindelebens entwickelt haben.

„Moosbach steht damit exemplarisch für viele oberösterreichische Gemeinden, die aktiv und mit viel Engagement und Kreativität dafür arbeiten, dass aus einem Dorf eine Gemeinschaft wird“, erklärte Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Strugl.

Acht neue DOSTE-Gemeinden aufgenommen

Traditionell wurden bei der Ortsbildmesse auch wieder neue Gemeinden in den Verein für Dorf- und Stadtentwicklung aufgenommen. Neu in den Kreis der Gemeinden aufgenommen wurden: Grünbach, Hellmonsödt, Langenstein, Schwand im Innkreis, St. Aegidi, St. Radegund, Utzenaich und Windischgarsten.

Ternberg Veranstaltungsort der Ortsbildmesse 2019

Ebenfalls offiziell bekannt gegeben wurde der Veranstaltungsort der Ortbildmesse im Jahr 2019: Diese wird in der Gemeinde Ternberg in Steyr-Land stattfinden.

 

Immer informiert bleiben!

Jetzt für KOMMUNAL.AKTUELL anmelden und die Neuigkeiten der kommunalen Welt kommen direkt in Ihr Postfach.
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere sie.*

Ja, ich möchte im Newsletter persönlich angesprochen werden! (optional)

Aktuelle Beiträge aus allen Themenbereichen