Verkehrsforschungskonferenz
Wie Mobilitätsvisionen Wirklichkeit werden.

Europas größte Verkehrsforschungskonferenz

Digitalisierung und Mobilität stehen Mitte April vier Tage lang im Zentrum der Transport Research Arena in Wien. Unter dem Motto „A digital era for transport: solutions for society, economy and environment“ treffen sich bis zu 3000 nationale und internationale Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Forschung. Bis 8. April kann man sich noch anmelden.

Selbstfahrende Fahrzeuge, autonome Busse im städtischen Verkehr, innovative Antriebsysteme für Pkw und Bahn, Elektromobilität, Vernetzung aller Verkehrssysteme, die Weiterentwicklung der Kommunikation zwischen Straße und Fahrzeugen oder innovative Mobilitätsknoten mit individuellen Letze-Meile-Konzepten bringen viele Veränderungen mit sich: Auswirkungen, Chancen und Risiken dieser neuen Ansätze und Lösungen müssen seitens Planer, Betreiber und Umsetzer weit im Vorfeld diskutiert, berechnet und bewertet werden. Die Mobilität wird sich bis zum Jahr 2030 massiv verändern und das Leben der Menschen beeinflussen.

Wien als Zentrum der Verkehrsforschung

Von 16. bis 19. April 2018 wird die TRA 2018, die größte europäische Verkehrsforschungskonferenz, Herausforderungen wie die Reduktion negativer Auswirkungen fossiler Brennstoffe im Verkehr oder Ausweitung der Datennutzung thematisieren.

Organisiert wird diese Veranstaltung vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie gemeinsam mit dem AIT Austrian Institute of Technology und der AustriaTech, mit Unterstützung der Europäischen Kommission und den größten europäischen Technologieplattformen. Der Schwerpunkt der TRA 2018 liegt auf Trends wie die Digitalisierung und Dekarbonisierung des Transportsystems. Ziel ist es, gemeinsam zukunftsorientierte Szenarien mit bahnbrechenden digitalen und kohlenstoffarmen Technologien zu entwickeln, die sich positiv auf das Leben der Menschen, das Transportsystem und die Umwelt auswirken.

Diskutiert wird in einer offenen Arena, den internationalen Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden unterschiedliche Formate geboten: Die Keynote hält der Futurist Gerd Leonhard. Weiters stehen von politischen Plenary Sessions zu strategisch ausgerichteten Diskussionsrunden an vier Tage auch rund 600 wissenschaftlich-technische Präsentationen zu zwölf Themen auf dem Programm. So werden Fachbereiche wie Umwelt und Energieeffizienz, Schienenverkehr & Schifffahrt, alternative Antriebssysteme, smarte urbane Mobilität & Logistik, Personenmobilität (Systeme und Dienstleistungen), Güterverkehr und Logistik, Transport Infrastruktur, vernetzte und automatisierte Mobilität, Digitale Technologien, sichere und widerstandsfähige Transportsysteme, aber auch die menschliche Dimension im Transport, Sozioökonomie, Innovation und Politik behandelt.

Die Lösungen von morgen schon heute erleben

Ergänzt wird die Konferenz durch eine 7000 m² große Ausstellung, die rund 100 nationale und internationale Aussteller, Unternehmen sowie EU-Projekte beherbergt.

Um Besuchern heuer erstmals die Möglichkeit zu geben, Forschungsergebnisse und -initiativen auch aus erster Hand zu erleben wurde ein spezieller Bereich geschaffen - die „Interactive Zone". Hier werden mehr als 40 Indoor- und Outdoor-Demonstrationen gezeigt. Die interaktiven Vermittlungskonzepte machen die komplexen Forschungsinhalte für die BesucherInnen greifbar und fördern den fachlichen Diskurs zu diesen Themen:

  • Automatisierte und vernetzte Mobilität
  • Infrastruktur und Asset-Management
  • Schienenverkehr
  • Multimodale Mobilität & Services
  • Verkehrsmanagement & digitale Infrastruktur
  • Luftfahrt

Darüber hinaus findet rund um die TRA2018 ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm statt. Es werden beispielsweise zahlreiche Technische Touren angeboten sowie ein Gala Dinner im Wiener Rathaus veranstaltet.

Weitere Informationen

http://www.smart-mobility.at/tra2018/

www.traconference.eu

Mehr zum Thema

Immer informiert bleiben!

Jetzt für KOMMUNAL.AKTUELL anmelden und die Neuigkeiten der kommunalen Welt kommen direkt in Ihr Postfach.
 Ja, ich habe die Datenschutzerklärung verstanden und akzeptiere sie.*

Ja, ich möchte im Newsletter persönlich angesprochen werden! (optional)

Aktuelle Beiträge aus allen Themenbereichen